Eintracht Braunschweig: Zweitliga-Angebote für Danilo Wiebe

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga gibt es einen Umbruch bei Eintracht Braunschweig. Zehn Spieler werden den Klub definitiv verlassen, weitere Akteure könnten folgen. Einer von ihnen ist Danilo Wiebe. Wie liga3-online.de erfuhr, liegen dem Abwehrspieler auch Angebote aus der 2. Liga vor. Dennoch muss es nicht zwingend zu einer Trennung kommen.

Seit 2019 bei Braunschweig

Denn der 27-Jährige fühlt sich beim BTSV wohl, spürt Vertrauen und Akzeptanz. Im Sommer 2019 war er von Preußen Münster zu den Niedersachsen gewechselt, kam in der Aufstiegssaison zu 27 Einsätzen. Auch in der nun abgelaufenen Spielzeit gehörte der Mann aus Siegburg zum Stammpersonal, stand in der Liga 25 Mal auf dem Feld. Deshalb will ihn der Verein auch halten, hatte ihm sowie Marcel Bär, Yari Otto, Dominik Wydra, Brian Behrendt und Oumar Diakhite ein Angebot zur Verlängerung vorgelegt.

Entscheidung in den kommenden Tagen

Eine Entscheidung, ob dieses angenommen wird, soll in den kommenden Tagen fallen. Der 27-Jährige, der in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet worden war, weiß, dass sich die Chance, in der 2. Bundesliga zu spielen, sicherlich nicht mehr so oft bieten wird. Allerdings birgt ein Wechsel zu einem anderen Klub auch immer die Gefahr, nicht so zufrieden zu sein, wie es beim Ex der Fall war. Mit eine Rolle spielen wird sicherlich auch, mit welchem Kader die Eintracht in die neue Saison gehen will und ob ein Angriff Richtung Aufstiegsplätze realistisch ist.

   
Back to top button