Eintracht Braunschweig: Rau geht von Schubert-Verbleib aus

Von

© imago

Nachdem es zuletzt Gerüchte über einen möglichen Abschied von Eintracht-Trainer André Schubert gegeben hat, äußerte sich nun Aufsichtsrat Tobias Rau.

"Er hat einen Vertrag bis 2021"

Mit einer in der Drittliga-Historie bisher einmaligen Aufholhagd hat Eintracht Braunschweig am vergangenen Samstag den Klassenerhalt gefeiert. Großen Anteil an der starken Rückrunde mit 32 Punkten aus 19 Spielen hatte Trainer André Schubert. Kurz nach dem erreichten Liga-Verbleib machten jedoch Gerüchte die Runde, wonach der 47-Jährige nach nur 27 Spielen vor dem Absprung stehe. Auch Aufsichtsrat Tobias Rau dürfte davon gehört haben, geht aber fest von einem Verbleib Schuberts aus, wie er der "Wolfsburger Allgemeinen" sagte: "Ja, denn er hat einen Vertrag bis 2021." Zudem betont Rau: "Aktuell bereiten wir innerhalb eines sportlichen Gremiums, dem André, sein Trainerstab, unsere Scoutingabteilung und ich angehören, die neue Saison vor." Dabei haben die Löwen unter anderem ein Auge von Nick Proschwitz vom SV Meppen geworfen.

   

liga3-online.de