Ein Drittliga-Rekordspieler hört auf: Alf Mintzel beendet Karriere

Er kam nicht vom Planeten Melmac, doch für viele Fans des SV Wehen Wiesbaden wird Alf Mintzel immer ein Fußballgott bleiben. Nach neun Jahren in der 3. Liga hat der 37-jährige Linksverteidiger seine aktive Karriere mit dem Aufstieg beendet und wird künftig eine neue Funktion im Verein übernehmen. Das teilte das Urgestein in einem emotionalen Video selbst mit.

"Es war eine unfassbare Zeit"

291 Pflichtspiele für den SV Wehen Wiesbaden, 325 Drittliga-Spiele insgesamt, 502 Einsätze in der gesamten Karriere und unglaublich viele Fans sammelte Alf Mintzel in seiner Karriere als Profi-Fußballer. "Es fällt mir nicht ganz so einfach, die richtigen Worte zu finden. Aber es war mir wichtig, selber etwas zu sagen", richtet sich das 37-jährige Ur-Gestein des SVWW in einem emotionalen Video an die Anhänger des Vereins und verkündet darin sein Karriereende.

"Es hat mich ein bisschen Überwindung gekostet. Wir haben viele Gespräche geführt, aber ich denke es ist an der Zeit, mit diesem positiven Erlebnis zu sagen: Okay, hier hört man auf", will Mintzel den Zweitliga-Aufstieg seines Klubs als Chance nutzen, um die Fußballschuhe im Guten an den Nagel zu hängen und erinnert sich an die letzten neun Jahre zurück: "Es war eine unfassbare Zeit, mit vielen Höhen und auch Tiefen, mit unfassbaren emotionalen Erlebnissen die wir hatten. Danke für die Unterstützung, die ihr mir immer entgegenbracht habt. Ich will es fast schon Liebe nennen, das hat mich immer sehr ergriffen und mich stolz gemacht."

3:1-Treffer sicherte Klassenerhalt

37 Tore und 52 Vorlagen gelangen dem 37-Jährigen in seiner gesamten Karrierelaufbahn, die einst als Offensivspieler startete. "Ich möchte an dieser Stelle an Marc Kienle erinnern, der mich zum Linksverteidiger umfunktioniert hat und mir damit nochmal sechs Jahre Profi-Fußball verschafft hat", erzählt Mintzel mit einem Lächeln, denn in dieser Position war Mintzel bis zuletzt als Stammkraft tätig. Pläne für die Zeit nach seiner aktiven Karriere hatte der Abwehrspieler auch schon: "Ich werde bleiben, werde eine andere Funktion im Verein übernehmen und ins Marketing gehen."

Mit Alf Mintzel verabschiedet sich nicht nur eine Wiesbadener Legende, sondern auch ein Ur-Gestein der 3. Liga. Unvergessen bleibt sein 3:1-Treffer in der dritten Minute der Nachspielzeit gegen den VfB Stuttgart II am letzten Spieltag der Saison 2015/16 – nur dank dieses Tores retteten sich die Hessen auf einen Nicht-Abstiegsplatz und entgingen damit haarscharf der Viertklassigkeit. Drei Jahre später feierte der SVWW nun den Aufstieg und Mintzel kann mit einem positiven Erlebnis gehen – wenngleich er eine Kleinigkeit verpasste. Acht Einsätze in der 3. Liga fehlten, um Kollege Tim Danneberg als absoluter Rekordspieler der Spielklasse abzulösen. Das wird allerdings zu verschmerzen sein.

   
Back to top button