3 Spiele Sperre für Schünemann – Hansa legt Protest ein

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Sascha Schünemann vom F.C. Hansa Rostock für drei Partien gesperrt. Der Mittelfeldspieler wurde am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück in der 41. Minute von Schiedsrichter Tobias Stieler mit glatt Rot des Feldes verwiesen, da er im Zweikampf um den Ball gegen Stanislav Iljutcenko etwas zu spät kam. Anders als es bei der Ein-Spiel-Sperre von Teamkollege Milorad Pekovic der Fall war, stimmen die Rostocker dem Strafmaß jedoch nicht zu. Der DFB muss den Fall nun erneut verhandeln und kann das Strafmaß unter Umständen vermindern. Dies war bei ähnlichen Fällen in der Vergangenheit aber selten der Fall. Schünemann absolvierte in dieser Saison bisher 13 Partien. Zuletzt vertrat er den verletzten Leonhard Haas.

FOTO: Hansa Rostock

   
Back to top button