DFB-Pokal: Kickers Offenbach vor dem Spiel des Jahres

Es ist der große Höhepunkt zum Jahresabschluss. Neben dem Karlsruher SC treten auch die Offenbacher Kickers am heutigen Abend im Achtelfinale des DFB-Pokal an. Die Hessen empfangen dazu Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Anstoß ist um 20:30 Uhr.  Das Stadion ist mit 18.400 Zuschauern so gut besucht wie nie zuvor seit der offiziellen Fertigstellung im Juli, Karten an der Tageskasse wird es keine mehr geben. „Bei uns allen herrscht eine riesige Vorfreude auf das Spiel“, so OFC-Trainer Arie van Lent auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. „Das Stadion ist voll. Diese Kulisse haben wir uns nach den zurückliegenden Pokalerfolgen verdient.“

"Wir werden alles dafür tun, um die Sensation zu schaffen“

Die Partie Kickers Offenbach gegen Fortuna Düsseldorf gab es zuletzt vor knapp dreieinhalb Jahren. Damals im Ligaspiel der 3.Liga,behielt die Fortuna mit 2:0 die Oberhand. Nach zwei Aufstiegen der Rheinländer trennen beide Traditionsmannschaften nun bekanntlich zwei Spielklassen. Während die Liga für den OFC einer Berg- und Talfahrt gleicht, setzten die Hessen im DFB-Pokal zweimal ein Ausrufezeichen. In der ersten Runde wurde die SpVgg Greuther Fürth durch Tore von Lars Bender und Thomas Rathgeber bezwungen. Mit demselben Ergebnis konnten die Eisernen aus Berlin in der zweiten Runde geschlagen werden. Jetzt steht das Kräftemessen mit der Fortuna um den Einzug ins Viertelfinale an. Die Düsseldorfer reisen mit einem 2:1-Heimsieg gegen Hannover 96 nach Offenbach. Dagegen muss die Mannschaft von Arie van Lent, die peinliche Heimniederlage (1:5) gegen den Tabellenführer der 3.Liga, den VfL Osnabrück, verdauen. Die bisherige Bilanz spricht für den Tabellen 13. der Bundesliga. Bei insgesamt 21 Aufeinandertreffen behielt die Fortuna 12 Mal die Oberhand, 4 Mal trennte man sich Remis und nur 5 Partien konnten die Offenbacher für sich entscheiden. „Wir werden alles dafür tun, um die Sensation zu schaffen“, sagt van Lent. „Wenn wir auch das Quäntchen Glück und die volle Unterstützung der Zuschauer auf unserer Seite haben, kann uns das gelingen.“ Dann würden die Kickers das erste Mal seit der Saison 2006/2007 wieder in die Runde der letzten Acht einziehen.

 

Wichtige Informationen 

Aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens wird allen Stadionbesuchern empfohlen, rechtzeitig und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Sparda-Bank-Hessen-Stadion anzureisen. Die Stadiontore öffnen um 18:30 Uhr. Für die Abreise vom Stadion werden zwei zusätzliche S-Bahn-Züge eingesetzt.

FOTO: Flohre Fotografie

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button