DFB bestätigt: KFC hat keine weiteren Unterlagen eingereicht

Nachdem der KFC Uerdingen am Mittwochnachmittag bekanntgegeben hatte, die Lizenzauflagen für die kommende Drittliga-Saison nicht erfüllen zu können, – gefordert waren wohl sieben Millionen Euro – bestätigte der DFB am Abend, dass zum Fristende am Mittwoch um 17 Uhr keine weiteren Unterlagen des KFC Uerdingen eingegangen seien. Damit stehen die Krefelder vor dem Zwangsabstieg.

Meppen-Klassenerhalt noch nicht offiziell

Eine offizielle Entscheidung im Zulassungsverfahren könne der DFB als zuständiger Ligaträger zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt geben, teilte der Verband mit und erläutert: "Hier sind die statuarisch verankerten Zuständigkeiten des Zulassungsbeschwerdeausschusses und DFB-Spielausschusses zu beachten." Der Zulassungsbeschwerdeausschuss entscheide über die Erfüllung der Bedingungen bei allen Klubs, anschließend treffe der DFB-Spielausschuss die finalen Zulassungsentscheidungen für alle Bewerber. Dies soll "im Laufe der nächsten Wochen geschehen", so der DFB. Heißt: Noch ist der Zwangsabstieg des KFC nicht offiziell – allerdings lediglich aus formellen Gründen.

Auch der Klassenerhalt des SV Meppen am grünen Tisch ist noch nicht bestätigt, wenngleich der DFB auf Paragraph 55a Ziffer 3 der DFB-Spielordnung verweist – darin heißt es: "Wird einem der 3. Liga zuzuordnenden Verein eine für die kommende Spielzeit bereits erteilte Zulassung vor dem ersten Spieltag entzogen oder eine beantragte Zulassung nicht erteilt, obwohl er nicht abgestiegen ist, oder gibt er sie zurück, so gilt er vorbehaltlich der dort gültigen Zulassungsvoraussetzungen als Absteiger in die 4. Spielklassenebene und rückt somit an den Schluss der Tabelle der 3. Liga der vorausgegangenen Spielzeit. Die Anzahl der aus sportlichen Gründen abgestiegenen Vereine der vorangegangenen Spielzeit vermindert sich entsprechend."

Und da der SV Meppen die Saison aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber dem KFC Uerdingen auf Platz 17 beendet hatte, würde er entsprechend nachrücken – zumindest, wenn der SVM seinerseits die Auflagen erfüllt hat. Geschäftsführer Roland Maul zeigt sich diesbezüglich in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" aber optimistisch: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und unsere Auflagen erfüllt. Und es gibt auch die Empfehlung, das man dem folgt. Aus unserer Sicht haben wir alles gemacht."

Teilnehmerfeld spätestens am 1. Juli vollständig

Der genaue Zeitpunkt, wann der DFB das Teilnehmerfeld der 3. Liga für die Saison 2021/2022 vollständig benennen kann, sei derweil unter anderem davon abhängig, bis wann die Regionalliga-Träger ihre Aufsteiger beim DFB gemeldet haben. Die Meldefrist hierfür läuft bis zum 1. Juli. Bislang steht einzig Viktoria Berlin als Aufsteiger in die 3. Liga fest, in den Staffeln Südwest (Freiburg II oder Elversberg) und West (Dortmund II oder Essen) ist noch keine Entscheidung gefallen. Zudem müssen noch die Aufstiegsspiele zwischen dem TSV Havelse (Meister Staffel Nord) und dem 1. FC Schweinfurt (Meister Staffel Bayern) ausgetragen werden – dies geschieht am 12. und 19. Juni.

   
  • Michel Jörger

    Würde mich nicht wundern wenn der KFC Uerdingen noch Einspruch einlegt. Ich sehe es schon so kommen. Weil irgendwas werden die sich schon einfallen lassen das die nicht sonstwo landen. Ich hoffe nur das es den Spielbetrieb für die neue Saison nicht gefährdet.

    • Friedrich Herschel

      Naja, wenn man 7 Millionen an den DFB überweisen soll, dann würde wohl jeder Verein Einspruch einlegen.

      • JR910

        Ja, dann aber bitte gleich nach Erhebung der Forderung.
        Jetzt dürfte es wohl zu spät sein für einen Einspruch.
        Denke es ist momentan das Beste für den KFC, wenn er in der Regionalliga einen Neuaufbau mit seriösen Geldgebern startet und in 2 / 3 Jahren sich ohne Oligarchen im Profifußball wieder zurück meldet. Das wünsche ich deren Fans.

      • Friedrich Herschel

        Meines Wissens nach tagt der Lizenzausschuss erst noch.

      • JR910

        Das ist richtig.
        Ich meinte auch einen Einspruch gegen die 7 Millionenbürgschaft, die sie hinterlegen sollten. Bin auch deiner Ansicht, dass in der Dritten Liga kaum einer solch eine Summe hätte hinblättern können. Da wäre wohl auch sunmaker überfordert!

  • JR910

    Hoffentlich hat die Post nicht wieder geschludert und den Brief falsch eingeworfen!
    Sorry KFC Fans!

Back to top button