DFB bestätigt: "Finaltag der Amateure" auch 2017

Von

© Voigt

Was liga3-online.de bereits Anfang September vermeldet hatte, ist nun offiziell: Auch 2017 wird es wieder einen "Finaltag der Amateure" geben. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch bestätigte, sollen am Donnerstag, den 25. Mai (Christi Himmelfahrt) alle 21 Landespokal-Endspiele ausgetragen werden. Die ARD überträgt wieder live.

Drei zeitlich versetzte Konferenzen

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Mai, als 16 Endspiele in drei zeitlich versetzten Konferenzen um 12:30, 14:30 und 17 Uhr live übertragen worden sind, werden die Finalpartien der Landespokale auch im kommenden Jahr wieder für einen Tag in den bundesweiten Fokus rücken. Bei der zweiten Auflage sollen sogar alle 21 Verbände vertreten sein. Der Hintergrund: Aufgrund von terminlichen Überschneidungen hatten die Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Saarland ihre Endspiele im Mai an anderen Tagen ausgetragen.

Dr. Rainer Koch erwartet Spektakel

“Die Premiere des Finaltags im vergangenen Mai war rundum gelungen", bilanziert WDR-Sportchef Steffen Simon in einer DFB-Mitteilung und betont, auch 2017 ein "hochklassiges Gesamtpaket schnüren" zu wollen. "Da ist es besonders erfreulich, dass wir diesmal mit allen 21 Landespokalendspielen, also auch mit den tollen Traditionsvereinen im Osten Deutschlands, planen können. Wir freuen uns sehr auf dieses sportliche Großereignis." DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch spricht vom "nächsten großen Tag für den gesamten deutschen Amateurfußball" und erwartet "ein Spektakel." Auch für die Drittligisten bietet der "Finaltag der Amateure" eine tolle Möglichkeit, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren – sofern sie sich für die jeweiligen Endspiele qualifizieren: Jahn Regensburg, der VfR Aalen und die SG Sonnenhof Großaspach sind bereits ausgeschieden. Zusätzliche TV-Gelder sind übrigens nicht vorgesehen.

   

liga3-online.de