Dauerkarten-Tabelle: Dynamo erneut deutlicher Spitzenreiter

Von

© imago/Michael

Über 49.000 Dauerkarten haben die Drittligisten für diese Saison abgesetzt. Deutlicher Spitzenreiter ist Dynamo Dresden mit rund 13.000 verkauften Jahrestickets.

Mit sechs ehemaligen Erst-, 15 ehemaligen Zweitligisten sowie acht Mannschaften aus der früheren DDR-Oberliga ist die Dritte Liga auch in dieser Saison wieder prominent besetzt. Dies macht sich auch bei den Zahlen der abgesetzten Dauerkarten deutlich bemerkbar. Insgesamt verkauften die Klubs (zweite Mannschaften ausgenommen) nach Recherchen von liga3-online.de rund 49.300 Karten – und damit noch einmal knapp 6.000 Tickets mehr als vor einem Jahr. Deutlicher Spitzenreiter ist erneut Dynamo Dresden, die mit rund 13.000 verkauften Jahrestickets zudem einen neuen Drittliga-Rekord aufgestellt haben. Auf Rang zwei folgt Aufsteiger Magdeburg (5.900), Dritter ist der VfL Osnabrück (4.000). Fortuna Köln wollte offiziell keine Angaben machen, hat nach unseren Informationen aber eine niedrige dreistellige Anzahl an Dauerkarten abgesetzt. Hier die Übersicht:

PlatzTeamDauerkarten
1 Dynamo Dresden13.000
2 1. FC Magdeburg5.900
3 VfL Osnabrück4.000
4 Preußen Münster3.600
5 VfR Aalen3.300
6 Erzgebirge Aue2.800
7 Hallescher FC2.600
8 Energie Cottbus2.500
Chemnitzer FC2.500
10 Holstein Kiel2.000
12 Hansa Rostock1.800
13 Würzburger Kickers1.700
14 Stuttgarter Kickers1.400
15 Rot-Weiß Erfurt1.200
16 SV Wehen Wiesbaden500
17 SG Sonnenhof Großaspach500
18 Fortuna Kölnk.A.
 Gesamt:49.300
 Durchschnitt:2.900

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.