Das sind die neuen Marktwerte der Drittliga-Spieler

Die Kollegen von transfermarkt.de haben die Marktwerte der Drittliga-Spieler angepasst. Der wertvollste Profis ist weiterhin Alphonso Davies vom FC Bayern München II mit einem Marktwert von nun 15 Millionen Euro. Den größten Sprung machte Michaël Cuisance vom FC Bayern II, den größten Verlust musste Braunschweigs Kevin Goden hinnehmen. Das wertvollste Team ist der FC Bayern München II mit 44,60 Millionen Euro. Die einzelnen Wertungen in der Übersicht.

Die Spieler mit dem höchsten Marktwert

PlatzSpielerVereinMarktwert
1Alphonso Davies FC Bayern München II15.000.000 €
2Michael Cuisance FC Bayern München II12.000.000 €
3Fiete Arp FC Bayern München II4.000.000 €
4Lars Lukas Mai FC Bayern München II2.500.000 €
5Leon Dajaku FC Bayern München II1.500.000 €
Chris Richards FC Bayern München II1.500.000 €
7Joshua Zirkzee FC Bayern München II1.000.000 €
Sarpreet Singh FC Bayern München II1.000.000 €
Oliver Batista Meier FC Bayern München II1.000.000 €
10Kwasi Okyere Wriedt FC Bayern München II800.000 €
Franck Evina KFC Uerdingen800.000 €
12Dennis Eckert Ayensa FC Ingolstadt750.000 €
13Björn Paulsen FC Ingolstadt650.000 €
14Florian Pick 1. FC Kaiserslautern550.000 €
Jan Kirchhoff KFC Uerdingen550.000 €
16Simon Rhein Würzburger Kickers500.000 €
Christian Früchtl FC Bayern München II500.000 €
Timothy Tillmann FC Bayern München II500.000 €
Maximilian Thalhammer FC Ingolstadt500.000 €
Jean Manuel Mbom KFC Uerdingen500.000 €
Tim Boere KFC Uerdingen500.000 €

[Weitere Werte]

.

Die Spieler mit dem größten Zuwachs

PlatzSpielerVereinZuwachsNeuer Marktwert
1Michaël Cuisance
FC Bayern München II7,00 Mio. €12,00 Mio. €
2Alphonso Davies
FC Bayern München II5,00 Mio. €15,00 Mio. €
3Sarpreet Singh FC Bayern München II250.000 €1,00 Mio. €
4Leon Dajaku FC Bayern München II200.000 €1,50 Mio. €
Nico Mantl SpVgg Unterhaching200.000 €400.000 €
Erik Tallig Chemnitzer FC200.000 €250.000 €

[Weitere Werte]

.

Die Spieler mit dem größten Verlust

PlatzSpielerVereinVerlustNeuer Marktwert
1Kevin Goden Eintracht Braunschweig300.000 €300.000 €
2Sandro Sirigu Chemnitzer FC150.000 €200.000 €
3John Verhoek Hansa Rostock125.000 €275.000 €
4Björn Paulsen FC Ingolstadt100.000 €650.000 €
Lucas Röser 1. FC Kaiserslautern100.000 €400.000 €
Alexander Brunst 1. FC Magdeburg100.000 €250.000 €
Charles Elie Laprevotte 1. FC Magdeburg100.000 €250.000 €
Dennis Daube KFC Uerdingen100.000 €200.000 €

[Weitere Werte]

 

Die Marktwerte der Teams

PlatzVereinMarktwertAnzahl SpielerWertvollster Spieler
1 FC Bayern München II44,60 Mio. €32Alphonso Davies (15.000.000 €)
2 FC Ingolstadt
7,95 Mio. €26Dennis Eckert Ayensa (750.000 €)
3 KFC Uerdingen7,65 Mio. €28Franck Evina (800.000 €)
4 1. FC Kaiserslautern7,43 Mio. €33Florian Pick (550.000 €)
5 Hansa Rostock
6,98 Mio. €28Aaron Opoku (400.000 €)
6 Eintracht Braunschweig6,48 Mio. €28Martin Kobylanski (400.000 €)
7 MSV Duisburg6,40 Mio. €25Vincent Vermeij (450.000 €)
8 1. FC Magdeburg6,23 Mio. €24Sören Bertram (450.000 €)
9 SpVgg Unterhaching6,15 Mio. €29Nico Mantl (400.000 €)
10 Hallescher FC5,73 Mio. €24Terrence Boyd (450.000 €)
1860 München5,73 Mio. €30Tim Rieder (350.000 €)
12 Würzburger Kickers5,28 Mio. €29Simon Rhein (500.000 €)
13 Carl Zeiss Jena5,00 Mio. €30Dominic Volkmer (300.000 €)
14 SV Meppen4,73 Mio. €26Deniz Undav (400.000 €)
15 FC Viktoria Köln4,58 Mio. €28Daniel Mesenhöler (350.000 €)
16 FSV Zwickau4,50 Mio. €24Johannes Brinkies (325.000 €)
Preußen Münster4,50 Mio. €25Julian Schauerte (300.000 €)
18 SV Waldhof Mannheim4,45 Mio. €27Max Christiansen (450.000 €)
19 Chemnitzer FC4,35 Mio. €27Philipp Hosiner (300.000 €)
20 SG Sonnenhof Großaspach4,30 Mio. €27Panagiotis Vlachodimos (400.000 €)

   
  • ironimus

    Diese Ranglisten zeigen doch nur, in welcher Schieflage sich die 3.Liga befindet. In den Top-ten der Spieler mit dem höchsten Marktwert befinden sich nur Akteure des FC Bayern II. Und bis zu Platz 20 kommen noch zwei weitere hinzu (insgesamt also 12). Beim Marktwert der Teams ist die Bayern-Reserve fast sechsmal so "teuer" wie der Zweitplatzierte Ingolstadt. Während die Zweitmannschaft dieses im Geld schwimmenden Bundesligisten unbeschwert aufspielen kann, wird ein Großteil der anderen Vereine vom DFB immer wieder mit Forderungen zu erhöhten Liquiditionsnachweisen zwecks Nachlizensierung traktiert. Aktuelles Beispiel ist Zwickau. Damit nicht genug droht mit Wolfsburg II ein weiterer Zuwachs dieser Art. Der Nordmeister hat direktes Aufstiegsrecht und die Wölfe nagen bekanntlich auch nicht am Hungertuch. Natürlich werden ihre Spieler nicht Marktwerte wie in München erreichen. Aber auch sie werden den anderen Drittligisten finanziell weit überlegen sein. Wenn es so weitergeht, wird Liga 3 zur Reserverunde der Bundesliga. Aber dem DFB scheint dieser Trend für sein "Premiumprodukt" egal zu sein.

    • DM von 1907

      Na ja, vor Bayern II, diesen vermeintlich Übermächtigen, den Wettbewerb Verzerrenden, muss wohl niemand Angst haben. Sie befinden sich in der Abstiegsregion! Waldhof und Meppen dagegen, deren Kader nur jeweils 10 Prozent dieses Marktwerts besitzt, spielen weit oben mit. Geld allein macht’s eben nicht.

      • ironimus

        Ich habe weder von Übermacht noch von Wettbewerbsverzerrung gesprochen. Mein Kommentar bezog sich lediglich auf die krass unterschiedlichen finanziellen Verhältnisse. Etwa 75-80 % der Drittligavereine sind in finanziellen Schierigkeiten. Sie sind von teilweise zweifelhaften "Investoren" und freigiebigen Sponsoren abhängig. Immer mehr sind sie Sparzwängen unterworfen, damit Nachlizensierungen für die laufende bzw. die Lizenz für die folgende Saison erteilt werden können. Bayern II braucht sich mit solchen Problemen überhaupt nicht befassen. Die Lizenz für die Bundesligamannschaft der Bayern schließt automatisch auch die für deren Reserve in Liga 3 ein. Und wenn weitere Reserveteams von Bundesligisten in die 3.Liga hochkommen (Wolfsburg dürfte das nächste sein), wird es dort genauso gehandhabt. Das habe ich mit der "Schieflage" gemeint. Es kann für eine Liga nicht gesund sein, wenn dauerhaft eine oder mehrere Mannschaften ohne Aufstiegsrecht alleine mehr "wert" sind als die übrige halbe Liga zusammen. Dann könnte die "vermeintliche" Wettbewerbsverzerrung wirklich eintreten. Und ob das dann alle gut finden, wage ich zu bezweifeln.

Back to top button