Darmstadt nach Platzverweis in Aufregung – Was macht der DFB?

Die 3. Liga biegt so langsam in die heiße Endphase ein. Neben dem Aufstiegskampf ist in diesem Jahr auch der Kampf um den Verbleib in der 3. Liga äußerst spannend. Jeder Punkt kann dabei am Ende über die dritte oder die vierte Liga entscheiden. Auch beim SV Darmstadt 98 hat der bittere Kampf um das sportliche Überlegen längst begonnen. Umso ärgerlicher aus Sicht der "Lilien" ist es dann, wenn man aufgrund einer möglichen Schiedsrichter-Fehlentscheidung um seinen Erfolg betrogen wird. Beim Spiel gegen Heidenheim, das mit 0:3 verloren ging, wurde in der 67. Minute der Darmstädter Benjamin Gorka von Schiedsrichter Benjamin Cortus mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen. Kurios ist hierbei allerdings, dass Gorka zuvor nicht mit Gelb verwarnt wurde.

Cortus: "Es war keine Verwechslung"

Cortus erklärte im Interview mit dem "HR": "Es war keine Gelb-Rote Karte – er bekam die gelbe Karte für ein Foulspiel, und anschließend hat er mich beleidigt und sah deswegen die Rote Karte." Seltsam ist allerdings, dass der Schiedsrichter zwar von einer gelben Karte spricht, sie aber im offiziellen Spielbericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nicht aufführt. Viele Lilien-Fans vermuten, dass der Unparteiische Gorka mit Aytac Sulu verwechselt hat, da sich beide sehr ähnlich sehen. Sulu wurde nämlich bereits vorher mit Gelb verwarnt (53.). Doch der Schiedsrichter wimmelt ab: Die Vermutung liege zwar nahe, da beide Spieler lange Haare haben, aber "es war keine Verwechslung".

Darmstadt legt Protest ein – Wie entscheidet der DFB?

Nun liegt der Ball beim Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), da die Darmstädter am Nachmittag Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt haben. ”Eine Gelb-Rote Karte gegen einen Spieler, der bis dahin noch nicht mit einer Gelben Karte verwarnt war, ist schlichtweg falsch und auch nicht als Tatsachenentscheidung zu werten. Nachträglich den Sachverhalt als Gelbe Karte für ein Foul und als separate Rote Karte für eine nicht stattgefundene Beleidigung darzustellen, ist nach unserer Auffassung nicht nachvollziehbar. Wir haben uns daher entschieden, dies nicht klaglos hinzunehmen”, so der Darmstädter Präsident Rüdiger Fritsch in einer Mitteilung des Vereins. Man darf nun gespannt sein, wie der DFB die Szene bewertet. Ein Wiederholungsspiel scheint dennoch eher unwahrscheinlich zu sein, da sich der Verband im Zweifel immer hinter seine Schiedsrichter stellt und somit den Protest der Darmstädter abschmettern könnte. Eine endgültige Entscheidung wird es schon in Kürze geben, da der SV98 bereits am Mittwoch im Nachholspiel gegen Chemnitz antritt.

Die Fehlentscheidung im Video:

FOTO: Sven Rech

   
  • Matze

    Eindeutiger geht es nicht mehr!!! Als Sulu die gelbe Karte sehen soll notiert der Schiedsrichter die Rückennummer von Gorka, da er Sulu gerade wegzieht. Dies ist so eindeutig im Video erkennbar, so dass er dann folgerichtig auf gelb-rot entschieden hat da ja die Rückennummer von Gorka auf seinem Zettel stand. Wenn er das nicht zugibt, wird er selber seines Lebens nicht mehr froh…

  • KSC

    Mir eigentlich egal, ob das Spiel wiederholt wird. Offensichtlich aber hat der Schiri eine Beleidigung erfunden, um von seinem Fehler (der ja durchaus mal passieren darf) abzulenken. Wichtig wäre also, dass ein solch charakterschwacher Schiedsrichter aus dem Verkehr gezogen wird. Zumindest falls der DFB seine "Fair Play"-Kampagnen selbst einigermaßen ernst nimmt.

  • Gooool

    Es ist ein Unterschied, ob eine Gelb-Rote Karte gezeigt wird oder eine glatt rote. Beim Spiel Aachen gegen Halle am 10.11.2012 erhielt Albert Streit in der 32. Min. Gelb und in der 75. Gelb-Rot. (im Spielbericht beim DFB steht aber nur die Gelb-Rote Karte. (http://www.dfb.de/index.php?id=512328&action=showSchema&lang=D&liga=bl3m&saison=12&saisonl=2012&spieltag=17&spielid=1823&cHash=3ec9721e95ec37d4555638f848c967aa). Der Darmstädter soll aber laut Spielbericht eine glatt rote Karte erhalten haben aber das wird im Video wiederlegt. Der Schiri zeigt ihm Gelb und sieht auf seinem Zettel, Oh der hatte ja schon Gelb und zeit die rote Karte hinterher ! Eine krasse Fehlentscheidung, die aber leider keinerlei Konsequenzen für den Schiri und den DFB haben wiird.

  • Oecher-Viking

    Wenn dieses Spiel nachgeholt wird,dann würden einige Vereine Nachholspiele verlangen können.Von daher ich denke die Strafe gegen den Darmstädter wird wenn überhaupt nur aufgehoben, aber das war es dann auch schon und selbst das glaube ich nicht im Zweifel hat der Schiri immer Recht so sieht es der DFB.

  • nurderksc

    @Recht

    In diesem Falle wurden die Heidenheimer aber durch den Schiri-Fehler belohnt und sei es nur durch ein besseres Torverhältnis, dass durch die Unterzahl der Darmstädter zu Stande kam.

    Wenn der DFB auf Schiri Fehler entscheidet, kann es eigentlich nur ein Wiederholungsspiel geben.

  • Recht

    Das Spiel nicht zu bewerten sehe ich mit gemischten Gefühlen.
    Dann würden die Heidenheimer bestraft obwohl sie nichts für den Fehler des Schiris können.
    Am besten wäre ein Freispruch für den Spieler und die Spielwertung so zu lassen.
    Dann müsste der DfB aber zugeben das Schiris Fehler machen und das wird er nicht tun.
    Darmstadt sollte jetzt den Trotzeffekt zeigen und die nächsten Spiele einfach gewinnen, dann bleiben sie auch drin.

  • Fußballfan

    Die Gelbe Karte wird deshalb nicht aufgeführt, weil sie durch die Rote Karte ja wirkungslos wurde.

    Sieht man auch an einem Spielbericht der 1.Liga. Am 9.Spieltag wurde der Spieler Fink von Düsseldorf mit Rot vom Platz gestellt. Der hatte davor aber auch schon Gelb gesehen, und diese Gelbe Karte erscheint auch nicht im Spielbericht.

  • Konnie

    Augenscheinlich hat der Schiedsricher tatsächlich die beiden 98 Spieler verwechselt.
    Leider wird es auch diesmal keine Gerechtigkeit geben.
    Der DFB sollte deshalb darauf verzichten in seinen Kampagnen Fairniß einzufordern, wenn er selbst in seiner "Rechtsprechung" diese ad Absurdum führt.
    Auf diesen Verband kann man wirklich nicht stolz sein!
    Ich drücke den Darmstädtern beide Daumen, das man sich vielleicht einmal richtig entscheidet.
    Allein mir fehlt der Glaube!

  • Fußballfan

    Die Gelbe Karte wird deshalb nicht aufgeführt, weil sie durch die Rote Karte ja wirkungslos wurde.

    Sieht man auch an einem Spielbericht der 1.Liga. Am 9.Spieltag wurde der Spieler Fink von Düsseldorf mit Rot vom Platz gestellt. Der hatte davor aber auch schon Gelb gesehen, und diese Gelbe Karte erscheint auch nicht im Spielbericht.

    http://www.dfb.de/index.php?id=500017&action=showSchema&lang=D&liga=bl1m&saison=12&saisonl=2012&spieltag=9&spielid=fbbl1m_138221&cHash=75bbac65706bebcb6c401ac209aab3d7

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2012-13/9/1441723/spielanalyse_fortuna-duesseldorf-13_vfl-wolfsburg-24.html

  • ne0echer

    Der DFB und seine Angestellten machen keine Fehler.Schuld sind alle anderen!

  • Oecher-Viking

    Wird wie immer sein,also der DFB stellt sich hinter seinen unfähigen Schiedsrichtern.Aber ein Wiederholungsspiel wird für so etwas niemals statt finden,nicht mit dem DFB der schützt seine Schiris immer und seien es auch noch so Graupen teilweise.

  • SVD

    Ich hoffe wirklich ,dass die Entscheidung bis zum Mittwoch gefallen ist.

Back to top button