Daniel Steuernagel neuer Trainer beim KFC Uerdingen

Elf Tage nach der Verpflichtung von Stefan Effenberg als Manager Sport hat der KFC Uerdingen nun auch die Trainer-Frage geklärt: Ab sofort steht Daniel Steuernagel an der Seitenlinie – das gab der KFC am Mittwoch bekannt. Der 39-Jährige wird gemeinsam mit Stefan Reisinger, der vom Co-Trainer zum Teamchef aufsteigt, ein Duo bilden.

"Freuen uns sehr über diese Lösung"

Eine "sehr, sehr zeitnahe" Lösung hatte Effenberg bei seiner Vorstellung am vergangenen Donnerstag im Hinblick auf die Verpflichtung eines neuen Trainers angekündigt. Mit Daniel Steuernagel, der einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieb, ist sie nun gefunden: "Wir freuen uns sehr über diese Lösung", betont Effenberg. Steuernagel stand zuletzt zwischen Juli 2018 und September 2019 bei den Kickers Offenbach in der Regionalliga an der Seitenlinie, ehe er nach einer Serie von drei Niederlagen aus vier Spielen gehen musste.

Insgesamt holte Offenbach aus den 43 Liga-Spielen unter der Regie des 39-Jährigen 73 Punkte (20 Siege, 13 Unentschieden), was einen Schnitt von 1,70 Zählern bedeutet. Nur zehnmal ging der OFC als Verlierer vom Platz. In der vergangenen Saison wurde Steuernagel mit den Hessen Fünfter, in dieser Saison sollte der Aufstieg her. Mit 13 Punkten aus den ersten fünf Spielen legte Offenbach einen Traumstart hin, aus den anschließenden vier Partien holte der OFC jedoch nur noch einen Punkt und rutschte auf Platz neun ab. Vor seiner Zeit in Offenbach war der Fußballlehrer als sportlicher Leiter bei den Sportfreunden Siegen in der Oberliga aktiv (Oktober 2016 bis August 2018), davor stand er beim SC Teutonia Watzenborn-Steinberg an der Seitenlinie und führte den Klub in die Regionalliga.

In Uerdingen wird Steuernagel zusammen mit Stefan Reisinger ein Trainer-Duo bilden. Der 38-Jährige hatte die Mannschaft in den letzten drei Wochen interimsweise betreut, kam aufgrund der fehlenden Fußballlehrer-Lizenz jedoch nicht für eine langfristige Tätigkeit in Frage. Dennoch soll Reisinger nun auch weiterhin eine wichtige Rolle in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft einnehmen: "Stefan Reisinger hat in den vergangenen Wochen gute Arbeit geleistet. Wir sind uns sicher, dass wir in der neuen Konstellation wieder in die Erfolgsspur finden werden", sagt Effenberg über den Co-Trainer, der ab sofort als Teamchef fungiert.

Vogel-Nachfolger

Beim KFC Uerdingen tritt Steuernagel die Nachfolge von Heiko Vogel an, der Ende September nach nur vier Siegen aus 16 Pflichtspielen entlassen worden war. Nach elf Spieltagen steht der KFC mit lediglich 13 Punkten auf einem enttäuschenden Rang 16 und konnte bisher erst drei Spiele gewinnen. Steuernagel ist nach Stefan Krämer, Norbert Meier, Frank Heinemann und Heiko Vogel bereits der fünfte Trainer in der erst 15-monatigen Drittliga-Historie der Krefelder – verfügt im Gegensatz zu seinen Vorgängern jedoch über keinerlei Profi-Erfahrung. Sein Debüt feiert er am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in München.

Die Zukunft von Heinemann bleibt derweil offen. Der 54-Jährige fehlt seit der Vogel-Entlassung beim Training – offiziell krankheitsbedingt. Doch wie zu hören ist, soll Heinemann verstimmt sein, weil nicht er, sondern Reisinger als Interimstrainier benannt wurde. Nicht unwahrscheinlich, dass sich die Wege trennen. Auch wenn Geschäftsführer Niko Weinhart am vergangenen Donnerstag noch sagte: "Wir erwarten Frank Heinemann zurück."

 

   
  • P. Popomarev

    Auf gute 2,5 Monate! Und nimm die Beleidigungen nicht so ernst!

Back to top button