Corona-Fall bei Türkgücü: Spiel gegen Unterhaching abgesagt

Das für Samstag angesetzte Duell zwischen Türkgücü München und der SpVgg Unterhaching ist am Freitagabend aufgrund eines Corona-Falls im Funktionsteam bei Türkgücü kurzfristig abgesagt worden. Ein Nachholterm steht noch nicht fest. 

Mannschaft unter Quarantäne

Wie der DFB mitteilte, habe das zuständige Gesundheitsamt bis zum Vorliegen weiterer Testergebnisse für alle Spieler, Trainer und Betreuer eine Quarantäne angeordnet. Entsprechend kann die Partie nicht stattfinden. Es ist bereits die 15. Absage der laufenden Saison, Türkgücü ist schon zum vierten Mal betroffen, für Unterhaching ist es die dritte Absage. Bereits Ende Oktober musste Türkgücü nach drei positiven Tests zwischenzeitlich in Quarantäne, konnte diese aber nach drei Tagen verlassen, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die Tests falsch positiv waren.

Neuer Termin offen

Wann das Duell beider Klubs nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Mit der Montagspartie zwischen Bayern München II und dem FSV Zwickau fällt am anstehenden Spieltag noch eine weitere Partie coronabedingt aus. Auch für diese Begegnung gibt es noch keinen neuen Termin.

   
  • Luzifer98

    Echt traurig, gleiche Konstellation beim großen Nachbarn, dem FC Bayern, und dort würde unter Garantie trotzdem gespielt werden. Es kann ja nicht sein, dass in der 3. Liga Spiel im Spiel wegen Corona ausfällt und in den ersten beiden Ligen kein einziges. Oder sind die immun? Das geht nicht mit rechten Dingen zu. Wenn das so weiter geht, dann macht die Fortführung der 3. Liga keinen Sinn mehr, oder soll im Eishockey-Modus Freitag-Sonntag-Dienstag/Mittwoch gespielt werden?

    • Panikmodus

      Das eigentliche Übel sind die Quarantäne-Maßnahmen und nicht kranke Spieler.

      Man sollten doch inzwischen daraus gelernt haben:
      tausende positiv getestete Fußballprofis – davon die meisten asymptomatisch, wenige mit Grippe-Symptomen.
      ABER: Seit Monaten Panikmodus und Warnung vor schlimmen Verläufen und Spätschäden – was einfach nicht der Realität entspricht.

      Weitere REALITÄT:
      Keine Übersterblichkeit in Deutschland…

      • RheumaKai

        Müll doch bitte eines der Querdenker Foren zu. Danke!

      • DM von 1907

        Ich glaube, du stehst mit der Realität auf Kriegsfuß. Da hilft es auch nichts, wenn du das Wort in Großbuchstaben herausbrüllst.

        1.)

        tausende positiv getestete Fußballprofis

        ?? – So viele Fußballprofis gibt es in Deutschland doch gar nicht!

        2.) Harmloser Verlauf bei positiv getesteten Fußballprofis? Ja, den gibt es natürlich oft, aber man darf nicht nur auf die Spieler schauen – schließlich können die in ihrem Umfeld auch andere Menschen anstecken.

        3.) Es gibt keinen Panikmodus, das ist eine inhaltsleere Wortschöpfung selbsternannter "Querdenker", die die Augen vor der Wirklichkeit zumachen. Die Infektionszahlen in Deutschland sind viel zu hoch, die schweren Kranheitsverläufe nehmen zu, an manchen Orten kommen die Intensivstationen an ihre Kapazitätsgrenzen.

        Hier geht es um notwendige Vorsichtsmaßnahmen und um nichts anderes. Diese sind auch die Voraussetzung dafür, dass überhaupt weitergespielt werden kann.

      • Luzifer98

        Waldhöfer, du hast absolut Recht. Mir ging es nur darum, dass es in der 3. Liga anscheinend anders gehandhabt wird wie in der 1. und 2. Liga. Dort geht es um viel mehr Geld und darum entscheiden die Gesundheitsämter wahrscheinlich anders und stecken nie die ganze Mannschaft in Quarantäne. Das kann kein Zufall sein und ist eigentlich eine ziemliche Ungerechtigkeit.

      • Timo Doll

        In der ganzen EU ist kein einziger Fussball-Profi mit schwerem Krankheitsverlauf oder irgendeinem Spätschaden bekannt.
        Trotzdem wird hier ein Hygienewahn betrieben, den man andererseits immernoch in vielen Alten- und Pflegeheimen vermisst.

        Es findet in den Medien und der Politik eine Überdramatisierung statt – wovon sich leider viele Menschen gerade zu hysterisch anstecken lassen.

      • Nostradamus von 1907

        Der gesunde Menschenverstand reicht um zu sehen, dass das "Hygienekonzept" in Liga 3 schädlicher ist als das Virus.

      • DM von 1907

        Wenn ich deinen Beitrag lese, bezweifle ich das stark … ;-)

      • Dan Smith

        just unfollow Karl Lauterbach on Twitter ;-)

    • ironimus

      Du hast natürlich vollkommen recht, aber es hängt auch mit der typisch deutschen Kirchturmpolitik zusammen. In München ist es z.B. so, dass zwischen dem GWS (1860, Türkgücü, Bayern II) und dem Hachinger Sportpark gerademal 5 km Luftlinie liegen. Aber das GWS gehört zur Stadt München, der Sportpark dagegen zum Landkreis München. Zwischen beiden unterscheiden sich die Corona-Vorschriften z.T. erheblich. Es ist nicht beweisbar aber durchaus möglich, dass das Spiel im Sportpark hätte stattfinden können, wenn Haching Heimrecht gehabt hätte. Mir geht das auch auf den Geist, aber Bayern steht mit diesem Tohuwabohu nicht alleine da. In anderen Bereichen (z.B. RL Südwest) ist es genauso schlimm.

    • Dom25

      unverständlich, woanders macht man Schnelltests und spielt.

Back to top button