Clemens Fandrich vor Wechsel von Aue zu Dynamo Dresden?

Bei Dynamo Dresden hat die Kaderplanung zuletzt Fahrt aufgenommen, nun steht offenbar der nächste Neuzugang in den Startlöchern: Laut "Tag24" soll Clemens Fandrich von Erzgebirge Aue vor einem Wechsel zum Mitabsteiger stehen.

Verhandlungen laufen wohl

Dem Portal zu Folge soll sich der 31-Jährige bereits zu Verhandlungen in Dresden befinden. Offiziell bestätigt ist das nicht. Fakt ist aber: Da sein Vertrag bei den Veilchen am 30. Juni ausläuft, könnte er ablösefrei nach Elbflorenz wechseln. Fandrich war vor sechs Jahren vom FC Luzern nach Aue, wo er bereits in der Rückrunde 2014/15 spielte zurückgekehrt. Seitdem kam er 172 Mal zum Einsatz, erzielte sechs Tore und bereitete zehn weitere vor. Insgesamt stehen 212 Zweitliga-Partien mit 17 Scorerpunkten für RB Leipzig, Energie Cottbus und den FCE in seiner Vita. Auch in der 3. Liga stand Fandrich in der Saison 2013/14 im Trikot der Leipziger bereits auf dem Rasen (ein Tor, fünf Vorlagen).

Aue-Trainer Timo Rost will den gebürtigen Berliner zwar halten, wie Fandrich zuletzt in einem Interview mit der "Bild" verriet, doch er selbst machte nicht direkt den Eindruck, bleiben zu wollen: "Ich bin verlobt. Es geht nicht um mich allein. Es muss auch für mich und meine Freundin Amina passen. Der Familien-Gedanke ist für uns sehr wichtig." Eine Entscheidung dürfte in den nächsten Tagen fallen.

Fandrich wäre Neuzugang Nummer 6

Fandrich wäre nach Fabian Müller, der 2015 von Aue nach Dresden wechselte, der erste Spieler, den es von den Veilchen zu den Schwarz-Gelben ziehen würde. Und nach Stefan Kutschke (FC Ingolstadt), Sven Müller (Hallescher FC), Claudio Kammerknecht (SC Freiburg II), Jan Shcherbakovski (Hallescher FC) und Jonathan Meier (Mainz 05) der sechste Neuzugang bei Dynamo. In Aue wäre er der siebte sichere Abgang.

   
Back to top button