Chemnitzer FC: Sobotzik neuer Sportvorstand

Der Chemnitzer FC ist auf der Suche nach einem neuen Geschäftsführer fündig geworden. Nur rund eine Woche nach dem Rückzug von Vorgänger Steffen Ziffert wird Thomas Sobotzik den Posten des Managers bei den Himmelblauen übernehmen.

Sobotzik kämpferisch: "Will hungriges Team und Stolz der Fans"

"Der CFC ist ein großer Traditionsverein. Ich bin froh und glücklich, dass man mir das Vertrauen geschenkt hat", freute sich der ehemalige Profi von Eintracht Frankfurt, FC St. Pauli und Co. am Donnerstagnachmittag auf seine neue Aufgabe, wohlwissend, dass die Gegebenheiten beim insolventen Chemnitzer Fussballclub kein Zuckerschlecken bedeuten. "Wir werden alles daran setzen, um das Schiff wieder in ruhigere Fahrwasser zu bekommen", gab sich der 43-Jährige jedoch optimistisch.

Sobotzik wird sich somit künftig den kaufmännischen und sportlichen Belangen des CFC widmen und dabei vor allem auch ein Hauptaugenmerk auf die Kaderplanung für die neue Saison in der Regionalliga legen. "Zur neuen Saison wird in Chemnitz ein Team auf dem Platz stehen, das hungrig sein wird, beißen wird und auf das die Fans stolz sein werden", versichert der gebürtige Pole den Anhängern der Himmelblauen heißblütig. In Chemnitz übernimmt Sobotzik den Managerposten, den ihm in der Woche zuvor Steffen Ziffert hinterlassen hatte.

 

   
Back to top button