CFC findet Kunz-Nachfolger: Jakubov kommt aus Berlin

Noch vor wenigen Stunden gab der Chemnitzer FC den Abgang von Janik Bachmann in Richtung Würzburg bekannt. Auf der Habenseite kommt nun auch Bewegung rein. Vom Berliner AK 07 wechselt Torhüter Jakub Jakubov zu den Südwestsachsen.

60 Viertliga-Spiele

Wie die Himmelblauen offiziell vermelden, tritt der 29-Jährige damit in die Fußstapfen von Kevin Kunz, der die Sachsen bekanntlich wie dessen Pendant Kevin Tittel zur neuen Saison verlässt. "Jakub ist ein erfahrener Torhüter im besten Fußballalter, der uns durch seine Leistungen auf dem Platz und seine offene, sympathische Art in den Gesprächen beeindruckt hat", ist Chemnitz Sportvorstand Thomas Sobotzik zuversichtlich, dass der neue Mann auf der Linie den Kasten sauber halten wird.

Jakubov spielte seit 2016 für den Regionalligisten aus der Hauptstadt und konnte dort in 60 Pflichtspielen 16-mal die weiße Weste wahren. Seine Ausbildung genoss der ehemalige tschechische U21-Nationalspieler in der Jugend des FK Austria Wien, ehe es ihn über zahlreiche Stationen in der tschechischen Heimat zunächst zu Viktoria Berlin, Budissa Bautzen und eben zuletzt zum Berliner AK zog.

   
Back to top button