4:1 gegen Haching! Aalen meldet sich eindrucksvoll zurück

4:1 gegen Haching! Aalen meldet sich eindrucksvoll zurück

Im Nachholspiel des 21. Spieltags standen sich in der Aalener Ostalb-Arena zwei krisengeschüttelte Klubs gegenüber. Der VfR als Tabellenletzter empfing die im Jahr 2019 noch punktlose SpVgg aus Unterhaching. Von Krise war bei den Gastgebern indes nichts zu merken. Die Schmitt-Elf spielte furios auf und sorgte für den ersten Dreier unter dem neuen Übungsleiter. Während Aalen sich im Abstiegskampf zurückmeldete, dürfte das 4:1 das Ende aller Aufstiegsträume für die SpVgg bedeuten. 

Aalen und Unterhaching im Nachholspiel unter Druck

Aufeinandertreffen der Sieglosen: Seit dem 10. Spieltag wartet der VfR Aalen auf einen Dreier und auch die SpVgg Unterhaching ist mit drei Niederlagen in Folge ins neue Kalenderjahr gestartet. Mit dem Nachholspiel am Mittwochabend treffen somit zwei der formschwächsten Teams der Liga aufeinander – und nur einer von ihnen kann die Wende schaffen.

Hachings Elfmeter-Frust: "Ein Witz und einfach peinlich"

Zweites Spiel im neuen Jahr, zweite Niederlage: Die SpVgg Unterhaching ist noch nicht im Tritt. Nach der Pleite in Rostock unterlagen die Hachinger am Freitagabend auch dem SV Wehen Wiesbaden. Dabei erhitzte vor allem eine Szene die Gemüter. 

Hachings Königshofer selbstkritisch: "Ein bissl am Kragen nehmen"

Nach zwei wetterbedingten Absagen konnte die SpVgg Unterhaching am 23. Spieltag endlich ihr erstes Spiel in diesem Jahr antreten. Beim F.C. Hansa Rostock gab es direkt eine 0:2-Niederlage für das Team von Trainer Claus Schromm. Auf den fehlenden Spielrhythmus wollte es aber keiner schieben.