Carl Zeiss Jena: Vandalismus im Ernst-Abbe-Sportfeld

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind bislang noch unbekannte Täter in das Ernst-Abbe-Sportfeld des FC Carl Zeiss Jena eingedrungen und haben auf der Anlage Lautsprecher und dazugehörige Installationen zerstört. Dies teilte die Landespolizeiinspektion Jena am Donnerstagnachmittag mit.

Lautsprecher demontiert

Zynisch gesagt: An der zu lauten Tormelodie können sich die Täter nicht gestört haben. In seinen bisherigen drei Heimspielen traf der FCC nur einmal. In der Nacht zu Mittwoch gegen 02.40 Uhr wurde Alarm am Ernst-Abbe-Sportfeld ausgelöst. Unbekannte Täter verschafften sich auf unbekannte Art und Weise Zugang in die Anlage. Dort demontierten sie an drei abgestellten Lautsprecherwagen die jeweils drei installierten Lautsprecher. Außerdem wurde im Block N ein Lautsprecher demontiert und das Anschlusskabel durchtrennt.

Bierzeltbänke auf der Tartanbahn

Im Block K wurde noch eine weitere Lautsprecherbox demontiert, aber am Mast hängen gelassen. Die Landespolizeiinspektion Jena informierte über den Vorfall am Donnerstag. Die insgesamt zehn demontierten Lautsprecher wurden anschließend auf einem Rollwagen unter die Tribüne gefahren und dort zurück gelassen (Foto). Aus nicht erschließbaren Gründen wurde im Einlaufbereich der Fußballer noch drei Bierzeltbänke auf der Tartanbahn abgelegt. Woher die Bänke stammen, ist unbekannt.

   
Back to top button