BVB entschuldigt sich für Fan-Überfall auf SCP-Bus

Borussia Dortmund hat sich beim SC Preußen Münster für den Bus-Überfall am vergangenen Samstagvormittag offiziell entschuldigt. Pressesprecher Sascha Fligge kündigte in der "WAZ"  an, "mit aller Schärfe handeln" zu wollen. Die SCP-Fans, die auf dem Weg zum Auswärtsspiel nach Heidenheim waren, legten am Spieltag auf der Autobahn-Raststätte Siegerland-West eine Pause ein. Dort griffen rund 20 bis 30 Anhänger vom Bundesligisten Borussia Dortmund, die auf dem Weg nach Nürnberg waren, den Fanbus an. Dabei sollen laut Aussage der Polizei Münster die Dortmund-Anhänger auf einige Preußen-Fans eingeschlagen und unter anderem Fanartikel mitgenommen haben. Dabei gab es mehrere Leichtverletzte, ein Münsteraner erlitt einen Nasenbeinbruch. Die Täter konnten zwar noch nicht ermittelt werden, jedoch soll es bereits einige Hinweis geben.

FOTO: Flohre Fotografie

 

   
Back to top button