Bisher keine Freigabe: FCM ohne Zuschauer gegen Unterhaching

Beim letzten Heimspiel in dieser Saison gegen die SpVgg Unterhaching (Samstag, 13:30 Uhr) muss der 1. FC Magdeburg nochmal auf Zuschauer auf den Rängen verzichten.

Zuletzt keine Freigabe

Zwar hatte der FCM laut der "Volksstimme" zusammen mit den Handballern des SC Magdeburg und dem SES-Boxstall bereits im April entsprechende Hygienekonzepte erstellt und diese sowohl bei der Stadt als auch beim Gesundheitsamt eingereicht – allerdings ohne Erfolg. Selbst wenn kurzfristig noch die Freigabe kommen sollte, wird die Partie am Samstag vor leeren Rängen stattfinden müssen. "Wir bräuchten anderthalb Wochen Vorlauf, um unter den aktuellen Gegebenheiten ein Heimspiel mit Zuschauern zu organisieren", erklärt Thomas Schäfer, der bei den Elbstädtern das Ticketing organisiert. Ausschlaggebend sei der Austausch mit den Dienstleistern. "Das ist in der Kürze der Zeit nicht umsetzbar." Es bleibt in dieser Saison damit bei fünf Pflichtspielen, die im September und Oktober vor insgesamt rund 23.000 Zuschauern stattfanden.

Hoffnungen ruhen auf neuer Saison

Die Hoffnungen ruhen nun auf der neuen Serie, zur der Magdeburg auch einen Dauerkarten-Verkauf plant: "Wir gehen Stand jetzt fest davon aus, dass wir ab Sommer wieder Zuschauer begrüßen können", zeigt sich Schäfer zuversichtlich. "Wir sind in einem engen Austausch mit Politik und Verwaltung. Auch das Hygienekonzept wird ständig angepasst und überarbeitet, so dass wir planen, den Fans ab dem Saisonstart wieder das Spieltagserlebnis bieten zu können."

   
  • Blau-Weisses-Herz

    Völlig unverständlich. Anderthalb
    Wochen…..so ein Quatsch. Wo ein Wille ist gibt es einen Weg. Und wenns bloß für 1000 Hanseln ist. Da werden immer mehr angestellt und trotzdem bekommt man nix auf die Reihe. Aber digital und Pressegelaber, dafür reicht es.
    Respekt vor Hansa Rostock, da ist der Fan willkommen.

  • ….. Fan 1965

    Einfach zu trottelig diese Geschäftsführung des FCM, die notwendigen Ressourcen und Abläufe bereit zu stellen bzw. zu organisieren. Im Monat 16 einer Pandemie ganz überzeugende Statements. Vermutlich seid ihr tatsächlich überrascht, dass Zuschauer möglich sind. Aber mit dem Willen und dem Weg ist das eben schon immer so eine Sache…. Kreativität und Leidenschaft in der Administration FCM, Fehlanzeige…. Macht einfach weiter in eurer Blase, ihr werdet die Antworten ernten…

    • Timm Possible

      „Ausschlaggebend ist der Austausch mit unseren Dienstleistern. Das ist in der Kürze der Zeit nicht umsetzbar.“Also nicht die Geschäftsführung. Aber schön immer erstmal beschwichtigen… Aber vielleicht haben wir in Halberstadt am 29. ja mehr Glück.

      • Daniel M.

        Da ist es dann wieder die Sicherheitslage.

    • Angemerkt

      Wahrscheinlich kennen Sie sich mit den Gegebenheiten der Organisation so gut aus, dass Sie die Geschäftsführung als trottelig bezeichnen können. Selber einfach mal die Fr….. halten wenn man es nicht besser weiß.

      • Berta Hoppe

        Richtig, gut formuliert

  • Daniel M.

    Da Rostock Zuschauer zulässt, sollten das alle Vereine dürfen. Das Infektionsgeschehen ließ das problemlos zu. Alle oder keiner.

Back to top button