Bielefeld appelliert an Vernunft und Fairness der Fans

Im Vorfeld des Spiels gegen Aufsteiger Fortuna Köln richtete Manuel Hornig von Arminia Bielefeld im Namen des Vereins und der Mannschaft einige Worte an die Fans, in denen er an die Vernunft und Fairness der Anhänger appellierte. Der Grund dafür waren Vorkommnisse beim Derby gegen den VfL Osnabrück zwei Wochen zuvor. Hier der Text im Wortlaut: "Liebe Arminen, liebe Stadionbesucher, ich möchte mich im Namen der Mannschaft und des gesamten Vereins für die klasse Unterstützung in den vergangenen Spielen bedanken. Uns steht eine lange Saison mit vielen schweren Spielen bevor. Momentan kann ich die Spiele nur von der Tribüne aus verfolgen. Beim Spiel gegen Osnabrück gab es leider einige unschöne Szenen. Gleich drei Personen wurden von Bierbechern getroffen. Zwei Arminen mussten mit Platzwunden ins Krankenhaus, der dritte erlitt eine Gehirnerschütterung. Solche Szenen gehören nicht ins Stadion. Darum rufe ich euch im Namen der Mannschaft und des Vereins zu Fairness auf. Bitte unterlasst das Werfen von Bechern und Gegenständen! Lasst uns die Spiele auf und neben dem Platz sportlich und fair gewinnen. Vielen Dank!"

Der 31-jährige Hornig spielt seit Sommer 2011 für die Ostwestfalen und erlebte mit diesen den Aufstieg in die 2. Bundesliga (2013), sowie den direkten Wiederabstieg nach einer dramatischen Relegation gegen den SV Darmstadt 98 in diesem Jahr. Insgesamt bestritt der in Kandel geborene Verteidiger für die Arminen in DFB-Pokal und Liga 86 Partien. Derzeit ist er aufgrund eines Kreuzbandrisses zum Zuschauern verdammt.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button