Bestätigt: Hallescher FC leiht Stürmer Florian Hansch aus

Von

© imago images / Eibner

Die Tinte ist trocken: Mit Stürmer Florian Hansch, der für ein Jahr von Zweitligist SV Sandhausen ausgeliehen wird, verstärkt der Hallesche FC seinen Angriff. Das gab der HFC am Montagnachmittag bekant. Zuvor hatte die "Bild" über den bevorstehenden Wechsel berichtet. 

Zuletzt in Wiesbaden

In der Rückrunde war Hansch auf Leihbasis für den SV Wehen Wiesbaden aktiv und erzielte in 13 Spielen drei Tore, nun zieht es ihn bis zum kommenden Sommer in die Stadt an der Saale. "Mit Florian Hansch bekommen wir nochmals Fähigkeiten und Komponenten in unseren Kader, die wir in dieser Ausprägung bisher nicht hatten", erklärt Sportdirektor Ralf Heskamp. Hansch definiere sich über Tempo, Dynamik, Gradlinigkeit und sei "ein ganz anderer Typ als unsere wuchtig-robusten Stoßstürmer im Team." Zudem betont Heskamp: "Seine Fähigkeiten in Sachen Torerzielung und -Vorbereitung hat er in der 3. Liga nachgewiesen und kann uns variabler machen."

Beim HFC dürfte Hansch als Ersatz für Braydon Manu eingeplant sein, der sich Darmstadt 98 angeschlossen hat. Insgesamt 89 Mal kam der Angreifer für den Chemnitzer FC und Wiesbaden in der 3. Liga zum Einsatz, dabei erzielte er 12 Tore und bereitete elf weitere vor. In der 2. Bundesliga stand Hansch in der Hinrunde nur dreimal für 43 Minuten auf dem Platz.

Röser weiterhin ein Thema

Weiterhin ein Thema ist auch Lucas Röser von Dynamo Dresden. Allerdings betont SGD-Sportdirektor Ralf Minge in der "Bild"-Zeitung: "Wir haben Null Druck, einen Spieler abzugeben und es im Moment auch nicht vor. Gerade Lucas ist ein Spieler, den man immer gern im Kader hat, weil er in Sachen Abschlussqualität gut drauf ist." Dennoch scheint das letzte Wort nicht gesprochen.

 

   

liga3-online.de