Bericht: Zukunft von Nyman und Tingager beim BTSV offen

Von

© imago

Der geplante Kader-Umbau bei Eintracht Braunschweig läuft auf Hochtouren: Vier Spieler sind bereits freigestellt, zudem hat Ahmet Canbaz nach seiner Vertragsauflösung bei Werder Bremen II unterschrieben. Auch die Zukunft von Christoffer Nyman und Frederik Tingager scheint offen.

Kader soll kleiner werden

Acht Punkte liegt der Zweitliga-Absteiger zum Ende des Jahres hinter den Nicht-Abstiegsplätzen. Um den Klassenerhalt dennoch schaffen zu können, soll der derzeit 32 Spieler umfassende Kader in der Winterpause auf mehreren Positionen verändert und dabei kleiner werden.

Neben den freigestellten Michal Fasko, Mergim Fejzullahu, Ivan Franjic und Gustav Valsvik und dem bereits abgewanderten Ahmet Canbaz gehören nach Angaben der "Braunschweiger Zeitung" auch Christoffer Nyman und Frederik Tingager zu den Kandidaten für einen Wechsel. Beide Spieler sollen sich zumindest dahingehend geäußert haben, den Verein verlassen zu wollen.

Nyman zurück in die Heimat?

Während Tingager, der vor knapp einem Jahr aus Dänemark an die Hamburger Straße kam, in den letzten Wochen meist nur Reservist war und bisher lediglich zehnmal auf dem Platz stand, gilt Nyman eigentlich als Hoffnungsträger beim BTSV. Nachdem der Stürmer monatelang mit einer Leistenverletzung ausgefallen war, gehörte er seit Ende November in allen Spielen zur Startelf und erzielte ein Tor.

Das Online-Portal "regionalsport.de" hatte den Abgang des 26-jährigen Schweden zuletzt bereits als fix vermeldet, was dieser gegenüber einer schwedischen Zeitung jedoch dementierte: "Wie gesagt, nichts ist klar. Ich habe einen Vertrag und respektiere ihn. Wir werden sehen, was passiert." Dennoch stellte Nyman, ohne sich dabei zum BTSV zu bekennen, klar: "Ich würde gerne wieder für IFK Norrköping spielen." Dort war der Angreifer vor seinem Wechsel nach Braunschweig aktiv. Wann er zu seinem Jugendverein zurückkehrt, sei aber völlig offen. Derzeit geht Nyman davon aus, am 3. Januar beim Trainingsauftakt in Braunschweig auf dem Platz zu stehen.

Ohnehin ist klar: An den BTSV ist der frühere schwedische Nationalspieler noch bis zum Ende der Saison gebunden, sodass die Löwen einem ablösefreien Wechsel in der Winterpause kaum zustimmen werden. Schon im vergangenen Sommer stand eine Rückkehr nach Norrköping im Raum, war jedoch an der Ablöseforderung der Niedersachsen gescheitert. Zum Vergleich: Bei "transfermarkt.de" ist Nyman mit einem Marktwert von 800.000 Euro der wertvollste Spieler der 3. Liga.

Canbaz verabschiedet sich

Ahmet Canbaz, der seinen Vertrag bei Eintracht Braunschweig in der vergangenen Woche aufgelöst hat, unterschrieb derweil bei der U23 von Werder Bremen. Via "Instagram" verabschiedete sich der 20-Jährige von den BTSV-Fans: "Ihr habt mich in den vergangenen Jahren immer super unterstützt und mir damit sehr viel Kraft gegeben. Ich wünsche Euch und dem Verein alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass ihr die Liga haltet."

Zudem übte Canbaz, der aus disziplinarischen Gründen zwischenzeitlich suspendiert war, auch Selbstkritik: "Ich wünschte, ich hätte Euch mehr von meinen Fähigkeiten überzeugen können, doch leider lief es in dieser Saison aufgrund verschiedener Faktoren nicht, wie ich es mir gewünscht habe."

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.