Bericht: Uerdingens Kefkir ein Kandidat bei Rot-Weiß Essen

Von

© imago / pmk

Wo geht es für Oguzhan Kefkir weiter? Der Flügelspieler des KFC Uerdingen scheint bei den Krefeldern keine Perspektive mehr zu haben, sieht sich deshalb nach Alternativen um. Nun führt die Spur in die Regionalliga zu Rot-Weiß Essen.

Unglückliche Rückrunde für Kefkir

Im Januar 2017 schloss sich Oguzhan Kefkir dem KFC Uerdingen an, am 30.06.2019 ist voraussichtlich Schluss: Der Vertrag des 27-Jährigen läuft aus und derzeit scheint es nicht, als würde die Zusammenarbeit über den Sommer hinaus fortgesetzt werden. Nachdem Kefkir in der Hinrunde der abgelaufenen Saison noch zu den absoluten Leistungsträgern gehörte und neun Scorerpunkte sammelte, spielte spielte der Angreifer in der Rückrunde kaum noch eine Rolle auf dem Platz. Lediglich drei Startelfeinsätze seit dem Jahreswechsel standen für Kefkir zu Buche, ansonsten kam der gebürtige Wuppertaler von der Bank.

Erstes Gespräch hat bereits stattgefunden

In der kommenden Saison allerdings könnte sich das wieder ändern – wenn auch nich unbedingt beim KFC Uerdingen: Wie "RevierSport" berichtet, soll Kefkir bei dem Regionalligisten Rot-Weiß Essen auf dem Zettel stehen. Das erste Sondierungsgespräch soll bereits stattgefunden haben, ein zweiter Termin sei in Planung. Möglich also, dass Kefkir der 3. Liga in der kommenden Saison vorerst den Rücken kehrt und in der kommenden Saison in der Regionalliga auf Torejagd geht.

   

liga3-online.de