Bericht: Osnabrück vor Heyer-Verpflichtung

Von

© imago images / Christian Schroedter

Der VfL Osnabrück arbeitet an der nächsten Verpflichtung für die kommenden Saison: Offenbar steht Moritz Heyer vor einer Rückkehr an die Bremer Brücke.

Eigengewächs vor Rückkehr

Fünf Jahre ist es her, dass Moritz Heyer das letzte Mal für den VfL Osnabrück auflief – in der Jugend der Niedersachsen wurde der Innenverteidiger ausgebildet, dann verließ er die Bremer Brücke in Richtung der Sportfreunde Lotte: Dort verbrachte er vier Jahre, bevor es das Osnabrücker Eigengewächs im vergangenen Sommer zum Halleschen FC zog. Dort hatte Heyer entscheidenden Anteil am Höhenflug des HFC: Nur zwei Spiele verpasste der Innenverteidiger und ließ gemeinsam mit seinen Defensivkollegen gerade mal 34 Gegentore zu – die Ziegner-Elf stellte die zweitstärkste Abwehr hinter Meister Osnabrück.

Heyer begehrt

Und zu eben jenem scheint es Heyer nun zu ziehen: Wie die "NOZ" berichtet, soll der Aufsteiger kurz davor sein, sich die Dienste des Defensivspezialisten für die kommende Zweitligasaison zu sichern. Dass Heyer den HFC im kommenden Sommer wieder verlassen würde, war bereits seit Anfang Mai bekannt – mehrere Zweitligisten hatten schon länger ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen. Nun ist offenbar klar, wer das Rennen gemacht hat: Dem Bericht zufolge sind sich der VfL und Heyer bereits über eine erneute Zusammenarbeit einig. Der Spieler könnte ablösefrei wechseln – der Vertrag in Halle läuft nur noch bis zum Sommer.

   

liga3-online.de