Bericht: Haching will Münster-Torhüter Schnitzler

Von

© imago images / Kirchner-Media

Bleibt er oder geht er doch noch? So richtig klar scheint Oliver Schnitzlers Status beim SC Preußen Münster aktuell nicht zu sein. Nach "Bild"-Informationen soll der Keeper nun bei der SpVgg Unterhaching auf dem Zettel stehen.

Ein Hin und Her um Schnitzler

Nicht ganz zwei Wochen ist es her, da sah es aus, als würden sich sich die Wege von Torhüter Oliver Schnitzler und dem SC Preußen Münster trennen. Der Torhüter hatte in der vergangenen Saison nur sieben Mal für die Adlerträger auf dem Platz gestanden, dann schnappte sich Maximilian Schulze Niehues nach einer Verletzung des etatmäßigen Stammkeepers den Platz zwischen den Pfosten. Nach der Saison wurde Konkurrent Schnitzler dann ein Wechsel nahegelegt – bis die Kehrtwende folgte.

"Das Thema ist vom Tisch. Wir haben Olli mitgeteilt, dass wir mit ihm in die neue Saison gehen werden", hatte Sportdirektor Malte Metzelder vor gut einer Woche in der "Bild" gesagt. Man erhoffe sich einen Zweikampf um die Rolle als Nummer eins zwischen dem 23-jährigen Schnitzler und Schulze Niehues, während Marian Prinz als Nummer drei eingeplant war. Nun scheint aber wieder Bewegung in das scheinbar zu den Akten gelegte Thema zu kommen.

Haching sucht Ersatz

Denn: Offenbar hat die SpVgg Unterhaching Interesse an Schnitzler bei den Adlerträgern hinterlegt. Präsident Manfred Schwabl soll nach "Bild"-Informationen sogar ein konkretes Angebot für den Keeper abgegeben haben, der in Haching den nach Uerdingen abgewanderten Lukas Königshofer beerben könnte.

Sollte ein Transfer doch noch zustande kommen, würden wohl alle Seiten profitieren: Schnitzler bekäme Einsatzzeiten, Haching den gesuchten Keeper und Preußen Münster voraussichtlich eine Ablöse – Schnitzlers Vertrag läuft noch bis 2020.

   

liga3-online.de