Bericht: Boyamba kurz vor Unterschrift bei 1860 München

Steigt Joseph Boyamba pünktlich zum Trainingsauftakt beim TSV 1860 München ein? Laut der "Abendzeitung" soll die Unterschrift des 25-Jährigen unmittelbar bevorstehen. Sein Abschied aus Mannheim ist bereits fix. 

Seit Donnerstag wieder in München

Bevor Trainer Michael Köllner am Samstag zum ersten Training bittet, steht am heutigen Freitag zunächst die Leistungsdiagnostik an. Gut möglich, dass Boyamba dort bereits dabei sein wird. Bereits zu Wochenbeginn hatte er sich mit Köllner in München getroffen und sich das Trainingsgelände zeigen lassen. Am Donnerstag soll der Offensivspieler laut "dieblaue24" erneut nach München gekommen sein – um einen Vertrag zu unterschreiben? Der "Abendzeitung" zufolge soll es in Kürze soweit sein.

Zieht es Boyamba tatsächlich zu Löwen, würden die Sechzger einen weiteren Unterschiedsspieler dazu gewinnen. Beim Waldhof war der gebürtige Rheinländer in den letzten beiden Jahren gesetzt und absolvierte 74 Spiele, in denen er 20 Tore erzielte und sechs weitere vorbereitete. Vor allem in der zurückliegenden Serie spielte er angesichts von 14 Torbeteiligungen groß auf. Meistens kam er auf Rechtsaußen zum Einsatz, lief in einigen Partien aber auch als Zehner oder gar im Sturmzentrum auf.

Nach Jesper Verlaat, den es ebenfalls von Waldhof Mannheim zu 1860 gezogen hat, Tim Rieder, Martin Kobylanski, Christopher Lannert, Meris Skenderovic, Fynn Lakenmacher, Albion Vrenezi und Julius Schmid wäre Boyamba bereits der neunte Neuzugang. Neben dem 25-Jährigen soll noch ein weiterer Offensivspieler kommen.

Fröhling wird wohl nicht Co-Trainer

Wer neuer Co-Trainer wird, ist unterdessen weiter offen. Torsten Fröhling, der zuletzt von der "Bild" als Kandidat genannt worden war, soll es laut "dieblaue24" nicht sein. Dem Fan-Magazin zufolge soll ein ehemaliger Bundesliga-Profi den Posten antreten. Der Name ist noch nicht durchgesickert.

   
Back to top button