Bericht: Bakalorz vor Entscheidung zwischen Ingolstadt oder Türkei

Erst am Freitagvormittag präsentierte der FC Ingolstadt mit Keeper Robert Jendrusch einen Neuzugang, jetzt könnte zeitnah ein weitere Transfer getätigt werden. Laut einem "Sportbuzzer"-Bericht fällt die Entscheidung bei Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz zwischen den Schanzern und Interessenten aus der Türkei.

Ersatz für Thalhammer?

Der "Sportbuzzer" legt sich fest: Nach seinem Abschied am Donnerstag vom Trainingsgelände von Hannover 96 könnte es für den ehemaligen Kapitän der Niedersachsen, Marvin Bakalorz, ein endgültiger Abgang gewesen sein – die 3. Liga oder türkische Klubs sollen das Ziel des defensiven Mittelfeldspielers sein. Nach dem Verlust von Maximilian Thalhammer, der seinerseits in die 2. Bundesliga wechselte, wäre der erfahrene Routinier durchaus ein geeigneter Kandidat für die Lücke an der Schanz. Denn laut Bericht wären die Ingolstädter wohl der einzige Klub, der die Gehaltsvorstellungen von Bakalorz erfüllen könnte. Schätzungsweise 500.000 Euro verdiente der Mittelfeldspieler bei seinem aktuellen Klub.

Erfahrung in allen Profi-Ligen

Bakalorz spielt seit 2016 für Hannover, wurde dort aber gemeinsam mit den dienstältesten Profis vor Kurzem von der Sportlichen Leitung aussortiert. Im Training und den Testspielen schonte sich der 30-Jährige, bat um einen Verzicht seiner Personalie. Für das Engagement bei einem neuen Klub wollte Bakalorz kein Risiko eingehen. 85 Erst-, 95 Zweit- und 31 Drittligaspiele stehen auf dem Konto des Führungsspielers, der in Hannover keiner mehr sein soll. Nun aber bald vielleicht bei den Schanzern.

Bei den Roten stand er noch bis 2022 unter Vertrag, doch das Arbeitspapier wurde am Nachmittag in beidseitigem Einverständnis aufgelöst,

   
Back to top button