Bericht: Auch der HFC hat Dynamos Lucas Röser im Blick

Von

© imago images / Karina Hessland

Wechselt Lucas Röser in die 3. Liga? Der Stürmer vom Zweitligisten Dynamo Dresden hat eine Spielklasse tiefer so manchen Verein auf sich aufmerksam gemacht. Auch der HFC soll nun interessiert sein.

Durchwachsene Saison in Dresden

Nachdem Braydon Manu nach Darmstadt gewechselt ist, verfügt der Hallesche FC über eine gut gefüllte Kasse, die nach Vereinsaussagen direkt wieder in die Mannschaft investiert werden soll. Landet das Geld in Dresden? Einem Bericht der "Bild" zufolge soll Lucas Röser erneut in den Fokus des Vorjahresvierten gerückt sein. Schon im Winter hatte Halle ihn auf dem Zettel.

Vollends durchsetzen konnte sich der Angreifer in Dresden nicht: In der abgelaufenen Saison lief Röser 23 Mal für Dynamo auf, was sich aber meist auf Einwechslungen für die Schlussphase beschränkte. Sieben Mal stand Röser in der Startelf – und steuerte immerhin noch vier Treffer bei.

Auch der FCK ist interessiert

Dennoch hat der 25-Jährige seinen Wert schon unter Beweis gestellt: In der Vorsaison waren es immerhin zwölf Scorerpunkte in 28 Spielen für den Zweitligisten, davor wiederum sammelte er 19 Scorerpunkte in 34 Partien für die SG Sonnenhof Großaspach. Gut möglich also, dass Röser in der 3. Liga wieder zur alten Stärke zurück findet.

Das wird sich auch der 1. FC Kaiserslautern gedacht haben, der ebenfalls seine Fühler nach Röser ausgestreckt haben soll. Hier hapert es allerdings an der Ablöse, denn Röser hat noch einen Vertrag bis 2020 in Dresden. Ein Problem, dass der HFC nach dem Manu-Verkauf wohl stemmen könnte. Wie die "Bild" berichtet, soll ein erster Kontakt schon hergestellt worden sein.

 

   
  • Sterneneisen

    Hat bewiesen, ein sehr guter Drittligastürmer zu sein. Wäre ja mal was, einen solchen Spieler nach Halle zu lotsen.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de