Bedi Buval verlässt Carl Zeiss Jena – Zwei neue Probespieler

Stürmer Bedi Buval läuft in der kommenden Saison nicht mehr für den FC Carl Zeiss Jena auf. Laut der "Ostthüringer Zeitung" konnten sich beide Seiten nicht auf eine Verlängerung des ausgelaufenen Vertrages einigen. Mit Michael den Heijer und Balint Bajner stellen sich unterdessen zwei weiterere Probespieler im Training vor. 

Top-Joker Buval 

Eineinhalb Jahre lang war Buval für den FCC aktiv, kam in der vergangenen Saison aber meist als Joker von der Bank. Dennoch erzielte der 31-Jährige in 28 Spielen zehn Tore und war somit nicht unwesentlich am Aufstieg in die 3. Liga beteiligt. Wohin es den gebürtigen Franzosen nun zieht, ist nicht bekannt.

Unterdessen können die Thüringer mit Abwehrspieler Michael den Heijer (21) und Stürmer Balint Bajner (26) zwei weitere Probespieler im Training begrüßen. Den Heijer, ein 21-jähriger Neuseeländer, war im August 2016 von Auckland City zum NEC Nijmegen in die Niederlande gewechselt. Dort kam der Innenverteidiger in der abgelaufenen Serie neun Mal für die zweite Mannschaft zum Einsatz. Bajner spielte zuletzt für den italienischen Drittligisten Modena FC 1912, zwischen 2012 und 2014 war er für die U23 von Borussia Dortmund in der 3. Liga aktiv (52 Spiele, neun Tore). Darüber hinaus kam er unter Jürgen Klopp auch einmal in der Bundesliga zum Einsatz, nun möchte er sich in Jena für einen Vertrag empfehlen.

Hodzurda überzeugt noch nicht

Ob Testspieler Emir Hodzurda einen solchen erhält, scheint offen – beim 3:0-Sieg gegen Inter Leipzig konnte der 26-Jährige nicht überzeugen. "Wir wollen Spieler holen, die besser sind, als jene, die uns verlassen haben. Das habe ich in dem einen Spiel nicht gesehen", so Trainer Mark Zimmermann in der Zeitung. Kevin Pannewitz, der derzeit ebenfalls ein Probetraining absolviert, kam unterdessen nicht zum Einsatz.

 

 
Back to top button