Bayern erlaubt nur noch Stadion-Auslastung von 25 Prozent

Zusammen mit Sachsen und Thüringen ist Bayern derzeit am stärksten von der Corona-Pandemie betroffen. Entsprechend hat das Kabinett im Freistaat verschärfte Regeln angekündigt, die unter anderem auch die Stadion-Auslastung betreffen. Diese sollen am Dienstag beschlossen werden und am Mittwoch in Kraft treten.

2G-Plus für Stadionzutritt

So dürften nur noch 25 Prozent der Plätze in den Arenen belegt werden. Heißt: Im Grünwalder Stadion sind künftig nur noch 3.750 Fans erlaubt, sodass 1860 den Ticket-Verkauf für die Spiele gegen Mannheim und Duisburg gestoppt hat. In die Würzburger Flyeralarm-Arena dürfen 3.272 Zuschauer, Türkgücüs Heimspiele im Olympiastadion können vor maximal 17.250 Besuchern ausgetragen werden. Zudem gilt 2G-Plus, Geimpfte und Genesene benötigen somit zusätzlich einen negativen Test. Die Verschärfungen treten ab Mittwoch in Kraft und gelten vorerst bis zum 15. Dezember. Am nun anstehenden Spieltag bleiben die bisherigen Regeln bestehen, 1860 spielt gegen Duisburg somit vor 15.000 Zuschauern. Es gilt 2G, wobei 1860 seinen Fans empfiehlt, sich im Vorfeld einem Schnelltest zu unterziehen.

In sogenannten Hotspots mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 soll künftig "alles geschlossen werden", wie Ministerpräsident Markus Söder bei einer Pressekonferenz ankündigte. Auch die Sport-Veranstaltungen seien mit inbegriffen. Die Folge wären somit Geisterspiele. Derweil sprach Söder sich für das 2G-Modell für Fußballprofis aus. Dies sei "sinnvoll", so der CSU-Politiker.

   
  • Frank01

    Agüsro von Barcelona hat auch geglaubt das er klug ist und hat sich impfen lassen. Jetzt ist er Invalite.

  • geh doch zuhause

    Zum Glück konnten wir noch 2G-Karneval feiern, bevor die Zahlen explodiert sind…

  • der wahre perle

    Sowas passiert wenn einer das Land führt der sich schneller dreht in seiner Meinung als ein Kugelblitz. Und nein, er braucht niemand zu erklären wie man gegen Corona vorgeht, die Zahlen die Bayern hat möchte wohl keiner (außer Sachsen)

  • Eddy60

    Was hat 2G für Fußballer mit Pandemiebekämpfung zu tun?
    Nichts.
    Es ist reine Symbolpolitik und eine Machtdemonstration.
    An dem ungehörigen Kimmich soll ein Exempel statuiert werden.
    Vökkig unsinning und unmenschlich.

    • Bongo

      Ein Fußballer kann natürlich keinen Virus übertragen, schon eine Frechheit das solch ein Schauspieler wie der Kimmich geimpft werden soll. Der zieht das doch nur durch um mediale Aufmerksamkeit zu bekommen!

      • Samuel

        wie bei Tallig und den anderen Impfdurchbrüchen sieht man ja, dass die Impfung nicht vor Infektion schützt. Herdenimmunität kannst Du vergessen.
        Daher sollte man sich beim Impfen auf die Risikogruppen und Ü60 fokussieren zu deren Selbstschutz und sich nicht mit Symbolpolitik aufhalten oder an den Kindern abarbeiten…

    • FreeKimmich

      wenn er klug ist, wechselt er ins Ausland…
      was für ein fukcing Impf-Fascho-Land

      • Palz

        Klug isser aber nicht. Sonst wär er geimpft

      • Iddy

        Ist nicht jeder so ne helle Fackel wie Du…
        Get your booster!

      • Impfpflicht

        ….den wirst du auch bekommen…freiwillig oder nicht…

  • Fikret

    Dass in Deutschland und insbesondere in Bayern jetzt Intensivbetten fehlen, ist die Folge eines großen politischen Versagens.
    Während die Booster-Impfungen für die Alten und Kranken verbummelt wurden, schwafelt Söder von einem sinnlosen 2G-Modell für Fußballprofis.
    Nur noch zum Kotzen…

    • Palz

      Der einzige Weg raus aus dieser Scheiße ist eine allgemeine Impfpflicht. Das wird so langsam auch mancher Leuchte in Berlin und München klar. Ansonsten haben wir das gleiche Spektakel ab sofort jeden Winter.

      • Milan

        Weil man nicht wusste, dass man nach wenigen Monaten wieder boostern muss, hatte Spahn natürlich ganz ausversehen 400 Millionen Impfdosen bestellt.
        Welch Glück!
        ->Impf-Abo alle 4 oder 5 Monate?

      • Palz

        In den Abständen in denen es nötig ist – und das wird bei unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen unterschiedlich sein – JA!!

        Oder ist dir ein Lockdown-Abo lieber?

      • Milan

        ab dem 12. Booster wird alles gut…

      • Palz

        Vielleicht braucht man das Ding jährlich, wie ne Grippeimpfung. Das wird sich rausstellen. Aber lieber hol ich mir einmal im Jahr ne Spritze, als jeden Winter so ne Scheiße mitzumachen. Man kriegt übringens kein lila Füße, Hörner oder dritte Beine von dem Zeug. Und pimpern geht auch noch. Wenn wir weniger Idioten hätten, die sich nicht impfen lassen wollen, hätten wir längst unsere Ruhe. Siehe Spanien und Portugal. Da infizieren sich auch noch Menschen, aber bei weitem weniger und bei weitem weniger müssen stationär behandelt werden.

      • Brünnstein

        Gibt auch genug Beispiele, die das Argument "Hohe Impfquote, bzw harte Maßnahmen = Corona im Griff" widerlegen. Belgien und Irland beispielsweise haben eine höhere Impfquote als D aber deutlich höhere Inzidenzen. Schweden ist mit einer Impfquote von knapp 69% ungefähr gleichauf mit D, hatte bislang nur moderate Maßnahmen und hat tagesaktuell eine Inzidenz von unter 60…..
        Corona wird nie mehr verschwinden, vollkommen egal, wieviel geimpft sind oder wieviel Lockdowns es noch geben wird. Die Impfung ist nicht so wirksam, wie es ursprünglich versprochen wurde. Da kannst Du Dir auch jeden Monat nen Booster samt Bratwurst reinknallen…….

    • Bongo

      Einfach die Ungeimpften wieder nach hause schicken und schon ist das Problem mit den Intensivbetten erledigt! Also kann man auch sagen es ist das Versagen der ungeimpften Bevölkerung!
      Sehr gute Regelung ist ein 3G am Arbeitsplatz welches hoffentlich schnellst möglich ein 2G wird. Mein Arbeitgeber wird wohl ab Januar auf 2G gehen und das ist auch gut so
      Eine dritte Impfung war schon vor Monaten im Gespräch und Fakt ist das Boostern erst 6 Monate nach der 2. Impfung erfolgen sollte, als frühestens ab Oktober. Natürlich erst einmal die älteren und vorbelasteten denn die waren auch damals zuerst und laut Zeitrechnung sind es auch jetzt die ersten bevor alle anderen dran sind

      • Palz

        3G am arbeitsplatz wird sehr viel schneller kommen als Januar. Das ist zwischenzeitlich beschlossen – kommt in den nächsten Tagen. Da der Arbeitgeber nur 2 Tests pro Woche bezahlen muss, bleiben 3 pro Woche die selbst zu zahlen sind. Sehr gute Sache. Da wird sich hoffentlich der eine oder andere Dichter und Denker überlegen ob es nicht doch klug wäre sich impfen zu lassen. Endlich mal ne Maßnahme die perspektivisch in die richtige Richtung geht und nicht immer nur zu kurz gedacht ist.

      • Phillip

        2G ist doch erst der Auslöser dieser in die Höhe schießenden Inzidenz. Weil jeder denkt es passiert dann nichts mehr. FALSCH! Genau diese Leute stecken jetzt im großen Stil alle anderen an, egal ob genesen, geimpft oder gar nicht. Wer von 2G vollstens überzeugt ist, kann nicht klar denken. Das ist logischer Menschenverstand und keine Raketentechnik, dass 2G absoluter Humbuk ist. Wieso werden denn auf einmal so viele Leutge in Quarantäne geschickt, obwohl sie 2G sind? Totaler Schwachsinn ist das.

  • ralf sandreuther

    Das bedeutet für das Nachholspiel gg. Waldhof eine Rückabwicklung von Tickets. Bin mal auf die Lösung dazu gespannt.

  • Pingback: Corona: Ab Dienstag nur noch 25 % Stadionauslastung in Bayern()

  • Michael Vogel

    2G+ ist hart, ich glaube nicht, dass das viele machen werden. Wenn das bei uns in Saarbrücken kommen sollte, dann bleibt das Stadion ziemlich leer, mehr als 1500 würden da wahrscheinlich nicht kommen. Aber letztendlich halte ich es für die richtige Entscheidung, bei den explodierenden Infektionszahlen, den überlasteteten Intensivstationen und der großen Anzahl an Impfverweigeren ist es fast zwangsläufig, dass es so kommt.

    • Martina Lorenz

      ja und wäre dann auch zur eigenen Sicherheit bei 2G plus, bei den hohen Zahlen

      • Tatütata

        ist das ein Feuerwehrauto in deinem Profil?

    • NoMaam

      2G+ ?? wozu hat man sich den Impfen lassen ? Zusätzlich zur 3ten Impfung noch einen Test, und noch einen und noch einen.

Back to top button