Ballas zieht weiter: FCE-Verteidiger wechselt zum Karlsruher SC

Längere Zeit war in Saarbrücken über eine Rückkehr von Florian Ballas spekuliert worden. Jetzt ist klar, dass der Innenverteidiger erneut in der 2. Bundesliga unterkommt. Dort unterschrieb das Ex-Veilchen einen Vertrag beim Karlsruher SC.

Vierte Station im Unterhaus

Ob Florian Ballas im Erzgebirge verbleibt oder weiterzieht, war lange offen. In Saarbrücken wuchs die Hoffnung, dass der gebürtige Saarländer zu seinem Heimatklub zurückkehrt. In der U17- und U19-Mannschaft war Ballas für den FCS am Ball, ehe er im Januar 2014 auf Leihbasis zum Profi-Team stieß. Nun kommt es jedoch anders, denn der Innenverteidiger unterschrieb beim Karlsruher SC. "Nach meinem persönlichen Seuchenjahr habe ich richtig Bock, viele Spiele zu machen!", kündigte der 29-Jährige nach seiner Unterschrift an.

Nach 160 Zweitliga-Spielen geht das Abenteuer im Unterhaus somit für den Verteidiger weiter. In der vergangenen Saison konnte er beim FC Erzgebirge Aue nur noch im Saisonfinale eingreifen, als der Ausgang der Spielzeit praktisch besiegelt war. Zuvor setzte eine Knieverletzung den Innenverteidiger matt. Karlsruhe wird nun die vierte Station in der 2. Bundesliga für den 29-Jährigen, der KSC reagiert durch den Transfer auf das eigene Verletzungspech in der Abwehrzentrale. Aufgrund seines auslaufenden Vertrags in Aue erfolgt der Wechsel ablösefrei.

 
Back to top button