Aue-Keeper Mario Seidel spielt beim 1. FC Magdeburg vor

Beim 1. FC Magdeburg ist am Montag mit Torhüter Mario Seidel ein Probespieler ins Training eingestiegen.

FCM sucht die Nummer drei

In den vergangenen Jahren war der 22-Jährige für Erzgebirge Aue aktiv, kam aber lediglich im Sachsenpokal-Finale gegen Zwickau zum Einsatz (Mai 2016). Da sein auslaufender Vertrag bei den Veilchen nicht verlängert worden ist, könnte Seidel ablösefrei nach Magdeburg wechselt. Beim FCM würde er hinter Jan Glinker und Neuzugang Alexander Brunst, die sich um den Stammplatz im Tor duellieren, als Nummer drei fungieren und damit die Rolle von Lukas Cichos einnehmen – das 21-jährige Eigengewächs soll verliehen werden. Seidel ist unterdessen bereits der zweite Probekeeper, der sich in den vergangenen Tagen im Training der Elbstädter vorstellen. Vor einer Woche spielte schon Samuel Aubele (zuletzt Hansa Rostock) vor, konnte die Verantwortlichen aber nicht überzeugen. 

 
Back to top button