Andrist, Sessa, Husic: Trio verlässt den VfR Aalen

Von

© imago images / Noah Wedel

Der Personal-Aderlass beim VfR Aalen geht weiter: Wie der Verein via Twitter bekannt gab, werden mit Stephan Andrist, Nicolas Sessa und Raif Husic drei weitere Spieler nach Saisonende gehen. Für den Absteiger der 3. Liga sind das bereits die Abgänge Nummer fünf bis sieben, auch der Trainer wird künftig ein anderer sein.

Andrists Halbjahres-Bilanz

Der Nächste bitte! Schoppenhauer, Rehfeldt, Sliskovic und Morys sind schon weg, nun verkündete der VfR Aalen weitere Abgänge zur kommenden Saison. Den Gang in die Regionalliga vermeidet beispielsweise auch Stephan Andrist, der erst in der Winterpause aus Wiesbaden nach Aalen wechselte und dort zwei Treffer gegen den Abstieg beisteuerte. Am Ende war es zu wenig, um den VfR zu retten – seit dem 1:1-Unentschieden im damaligen Kellerduell mit Carl Zeiss Jena fällt der Schweizer mit einem Muskelfaserriss aus.

Sessa sorgt für Aufmerksamkeit

Nicolas Sessa wird den VfR ebenfalls verlassen. Mit sechs Toren und sieben Vorlagen konnte der 23-jährige Offensivspieler selbst in einer schlechten Saison auf sich aufmerksam machen und wird aktuell sogar mit der SpVgg Greuther Fürth in der 2. Bundesliga in Verbindung gebracht. Sein letzter Treffer per Elfmeter bei der 1:2-Niederlage am 37. Spieltag gegen Cottbus könnte gleichzeitig das letzte Tor der Aalener in der 3. Liga gewesen sein, sollte im letzten Heimspiel kein weiterer Treffer mehr für die Aalener fallen. Auch Raif Husic wird den Verein am Saisonende verlassen, das ehemalige Torhütertalent des FC Bayern kam in drei Jahren nur zu sieben Liga-Einsätzen.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de