5 Gründe, warum Offenbach das Derby gewinnt

Wenn am Samstag die Teams der Offenbacher Kickers und des SV Darmstadt 98 aufeinandertreffen, brennt in der dritten Liga wieder einmal die Luft. Nachdem das Hinspiel vor 15.000 Zuschauern mit einem torlosen Unentschieden endete, sind beide Teams nun gewillt, einen Sieg gegen den hessischen Rivalen einzufahren. liga3-online.de nennt fünf Gründe, warum Offenbach als Sieger vom Platz gehen wird.

Grund 1 : Robert Wulnikowski

Zunächst ist Robert Wulnikowski zu nennen: der Torhüter der Kickers ist ein echter Rückhalt und gehört zu den besten Keepern der 3. Liga. Immer wieder hält er mit seinen grandiosen Paraden den OFC im Spiel und hat schon so manche Niederlage abgewendet. In seinen 28 Einsätzen in dieser Saison spielte er bisher zehn Mal zu Null – ein Topwert in der Liga. Auch beim Hinspiel hielt er den Kasten sauber und sicherte den Kickers einen wichtigen Punkt. Den wohl größten Augenblick seiner Karriere erlebte der 34-jährige beim Pokalspiel gegen Borussia Dortmund am 27. Oktober 2010, als er im Elfmeterschießen gleich zwei Elfer halten konnte und somit den OFC in die zweite Runde führte.

Grund 2: Tobias Rathgeber

Genau wie hinten haben die Kickers aber auch vorne einen Mann, auf den sich 100%-ig verlassen können. Die Rede ist von Tobias Rathgeber . Er ist zwei erst seit einigen Wochen wieder fitt und kam auch erst in vier Spielen in dieser Saison zum Einsatz – doch wie wichtig er für die Offenbacher werden kann, zeigte der 26-jährige in den letzten beiden Spielen: so kam er gegen Osnabrück als Joker in das Spiel und erzielte erst das wichtige 1:0 und legte später den Treffer zum 3:0 auf. Am vergangenen Wochenende beim Spiel gegen den VfR Aalen traf er erneut. Keine Frage: mit dem wieder erstarkten Rathgeber ist absolut zu rechnen.

Grund 3: Die Derbybilanz

Auch die Derbybilanz spricht für einen Sieg von Kickers aus Offenbach. Insgesamt 38-mal standen sich die beiden hessischen Vereine zwischen 1964 und 2011 in Pflichtspielen gegenüber. In gleich 14 Spielen gingen die Kickers als Sieger aus der Partie, die Lilien kommen auf nur acht Siege – elf Partien endeten Remis. Besonders im eigenen Stadion sieht die Bilanz der Kickers grandios aus: in 17 Spielen mussten sie sich nur vier Mal geschlagen geben.

Grund 4: Das Hessenpokalspiel

Dass der OFC gegen Darmstadt gewinnen kann, zeigten sie bereits vor wenige Wochen im Hessenpokalspiel: am 28. Februar schlug Offenbach den hessischen Rivalen im Elfmeterschießen mit 8:7. Auch wenn es den Kickers nicht gelang, in 90 beziehungsweise 120 Minuten ein Tor gegen die Lilien zu schießen, behielten sie im wichtigen Elfmeterschießen die Nerven und bewiesen echte Stärke. "Wir haben bis zum Schluss versucht, die Entscheidung zu erzwingen. Das war ein richtig geiles Derby heute und ich glaube, am Ende hatten wir das Glück ein bisschen mehr verdient“, analysierte Arie van Lent.

Grund 5: Die Fans

Zu Guter Letzt werden auch die Fans ihren Anteil zum Derbysieg geben. Während im Hinspiel etwa 3.000 Kickers-Fans ihre Mannschaft nach Darmstadt begleitet haben und für eine zweitligligareife Atmosphäre sorgten, werden sie auch am kommenden Samstag im Rückspiel mehr als motiviert sein, ihre Mannschaft siegen zu sehen – dieses Mal allerdings in regulären 90 Minuten.

FOTO: Flohre Fotografie

 

 

 

   
Back to top button