1860 München: Schalke-Talent Haji Wright ein Thema?

Von

© imago images / Jan Huebner

Rund zwei Wochen vor dem Saisonstart sucht der TSV 1860 München weiter nach Verstärkung – und ist dabei wohl auf ein Talent des FC Schalke 04 gestoßen. Wie der "Kicker" berichtet, soll Haji Wright aus der U23 der Königsblauen ein Thema bei Sechzig sein.

Sieben Bundesliga-Spiele

Dass bei den Löwen aus personeller Sicht der Schuh drückt, ist seit Wochen bekannt. Vor allem im Sturm ist der TSV 1860 dünn besetzt. Für Abhilfe könnte möglicherweise Haji Wright sorgen. Der 21-jährige US-Amerikaner spielt derzeit für die zweite Mannschaft des FC Schalke in der Regionalliga, wo er in der letzten Saison 22 Mal zum Einsatz kam, 14 Tore erzielte und fünf weitere vorbereitete.

Darüber hinaus debütierte Wright in der Bundesliga, stand in sieben Partien auf dem Platz – zweimal sogar von Beginn an – und erzielte beim 1:2 gegen Leverkusen Mitte Dezember zudem ein Tor. In er Saison 2017/18 spielte der Angreifer beim SV Sandhausen in der 2. Liga (15 Spiele, ein Tor), ausbildet wurde Wright bei Los Angeles Galaxy.

Ist der Stürmer zu bezahlen?

Zieht es den 21-Jährigen, der zudem auf 50 U-Länderspiele für die USA mit 29 Toren zurückblickt, nun an die Grünwalder Straße? Die Löwen könnten den Stürmer ausleihen – wenn die Königsblauen mitspielen. Zum einen müsste der FC Schalke den 2020 auslaufenden Vertrag verlängern, zum anderen müsste der Bundesligist ein Großteil des Gehalts übernehmen, damit Wright für die Löwen zu finanzieren ist.

Beim TSV 1860 wäre Haji Wright nach Dennis Erdmann der zweite Neuzugang für die kommende Saison – und eine Alternative zu Sascha Mölders. Während Aaron Berzel mittels Fremdfinanzierung vor der Rückkehr steht, hat sich die Verpflichtung von Testspieler Sascha Marinkovic zerschlagen. 

 

   

liga3-online.de