1860 München: Personaldecke weiterhin dünn

In Halle steht für den TSV 1860 München das erste Spiel nach Daniel Bierofka an. Doch der Ex-Cheftrainer der Münchener Löwen wird nicht der einzige sein, der an der Saale fehlen wird. Sieben Spieler fallen beim TSV weiterhin aus.

Von Bonmann bis Gebhart

Dass Quirin Moll, Nico Karger und Semi Belkahia als Langzeitverletzte noch keine Rolle in den Spieltagsplanungen von Interimscoach Oliver Beer spielen werden, dürfte auf der Hand liegen. Hinzu kommen aber weiterhin auch die Ausfälle von Timo Gebhart, Efkan Bekiroglu, Benjamin Kindsvater und Hendrik Bonmann, wie "dieblaue24" berichtet. Der Stammkeeper der Löwen fehlte zuletzt wegen einer Zerrung im Oberschenkel, die dem 25-Jährigen nach der einwöchigen Pause allerdings immer noch zu schaffen macht. Ähnliche Beschwerden hat auch Bekiroglu nach wie vor. Nach dem 3:1-Sieg gegen Jena, bei dem der zentrale Mittelfeldspieler ein Tor vorbereitete und selbst eines schoss, fehlte Bekiroglu bereits wegen eines Muskelfaserrisses. Dieses kurierte der 24-Jährige aus und stieg wieder ins Training ein – mit der Folge, dass nun Oberschenkelprobleme auftraten.

Erdmann wieder dabei

Fällt auch Benjamin Kindsvater aus, wird die Personaldecke auf den Außenbahnen und im Mittelfeld im Allgemeinen sehr dünn. Denn auch Timo Gebharts Rückkehr steht kurzfristig nicht im Raum. Den 1860-Rückkehrer plagen Probleme mit der Achillessehne, sodass der offensive Mittelfeldspieler bereits den Sieg gegen Viktoria Köln nur von der Tribüne aus verfolgen konnte. Viele Änderungen in der Startelf wird Oliver Beer aller Voraussicht nach nicht vornehmen können. Die gute Nachricht: Dennis Erdmann kehrt nach Gelb-Sperre zurück.

   
Back to top button