1860 München: Ismaik stellt Millionen-Darlehen zur Verfügung

Am Mittwoch meldete der TSV 1860 München, dass die "finanzielle Basis" für die kommende Saison" durch ein "nachhaltiges Finanzpaket gesichert sei. Nun wurden die Details bekannt.

Sechs Millionen Euro

Einem Bericht der "Bild" zufolge greift Investor Hasan Ismaik den Löwen erneut unter die Arme und stellt für die nächsten beiden Jahren ein Darlehen in Höhe von sechs Millionen Euro zur Verfügung. Anschließend soll das Geld in Genussscheine umgewandelt werden. Auf große Shoppingtour können die Löwen allerdings nicht gehen, vielmehr soll das Darlehen dazu dienen, um die positive Fortführungsprognose zu sichern und die laufenden Kosten zu denken. Die kommende Saison ist damit gesichert. Der Klub kann nun mit Spielern, deren Verträge auslaufen, in Verhandlungen treten – wenngleich der Etat für die kommende Saison nach "Bild"-Angaben etwas sinken und rund drei Millionen Euro betragen wird.

"Die Bayrische" verzichtet auf Erlöse

Derweil verzichtet Hauptsponsor "Die Bayrische" laut der Zeitung darauf, mit den Erlösen aus den Weiterverkäufen der Ex-Löwen Marin Pongracic und Felix Uduokhai (rund 1,7 Millionen Euro) ein Darlehen abzulösen. Dafür wird die Geschäftsstelle mit einer Hypothek beliehen und das Unternehmen im Grundbuch eingetragen.

   
  • Torsten

    Der dicke un seine schmarotzer….

  • Olaf H.

    Alles wie immer, Schulden über Schulden. Keine Nachhaltigkeit weil man großen Träumen hinterher rennt ohne den Backround zu haben. Verraten und verkauft der Verein…

Back to top button