1860 München: Dressel-Abschied fix – Wechsel nach Rostock?

Die Hoffnungen, wonach Dennis Dressel vielleicht doch bei 1860 München bleiben könnte, haben sich zerschlagen. "Er will etwas Neues machen", bestätigte Trainer Michael Köllner den Abgang des 23-Jährigen am Donnerstabend. Laut der "Bild" soll Dressel vor einem Wechsel zu Zweitligist Hansa Rostock stehen. 

Seit 2008 bei den Löwen

Fix ist der Wechsel an die Ostsee demnach zwar noch nicht, doch es scheint vieles dafür zu sprechen, dass Dressel in der kommenden Saison für die Kogge auflaufen wird. Der gebürtige Dachauer war seit 2008 für die Löwen aktiv, durchlief sämtliche Jugendmannschaften und wurde 2018 zum Profi. 123 Mal kam er für Sechzig zum Einsatz, dabei war er an 24 Toren direkt beteiligt. Schon im vergangenen Sommer hatte Dressel das Interesse aus der 2. Liga geweckt, ein Wechsel zum SV Darmstadt 98 scheiterte jedoch an der Ablöseforderung der Löwen. Nun läuft sein Vertrag aus, sodass 1860 das Heft des Handelns nicht in der Hand hat.

Zwar soll dem 23-Jährigen ein neues Angebot unterbreitet worden sein, doch überzeugen konnte es das Eigengewächs wohl nicht. Auch der FC St. Pauli soll interessiert gewesen sein, ebenso der FC Ingolstadt. Den Schanzern sagte er laut "dieblaue24" aber ab. Bei 1860 wäre Dressel nach Stephan Salger (1. FC Köln II), György Székely (Karriereende), Tim Linsbichler und Keanu Staude (beide unbekannt) der fünfte Abgang. Richard Neudecker und Merveille Biankadi könnten folgen. Auf der anderen Seite haben die Löwen bereits fünf Spieler verpflichtet – darunter mit Tim Rieder auch einen Ersatz für Dressel.

 
Back to top button