1. FC Saarbrücken: Profivertrag für U19-Kapitän Luca Kerber

Nachwuchsspieler Luca Kerber ist beim 1. FC Saarbrücken auf einem aufstrebenden Ast. Der 18-Jährige absolvierte zuletzt 180 Drittliga-Minuten und darf sich nun über seinen ersten Profivertrag freuen. Bis 2023 wird der zentrale Mittelfeldspieler an die Saarländer gebunden.

"Kann in dieser Spielklasse mithalten"

Auf seinen ersten Sieg im Trikot des 1. FC Saarbrücken wartet Luca Kerber noch, doch das Debüt im Profifußball ist dem 18-Jährigen längst gelungen. Vor genau einem Monat stand der FCS-Nachwuchsspieler gegen Meppen erstmals im Kader der Saarländer – und durfte direkt über die kompletten 90 Minuten ran. Nun wird Kerber mit einem Profivertrag ausgestattet.

"Es freut uns ungemein, dass wir Luca weiter an uns binden konnten, denn wir sehen in ihm einen sehr talentierten Spieler, der am Anfang seiner Entwicklung steht", sieht Sportdirektor Jürgen Luginger die notwendige Qualität in dem zentralen Mittelfeldspieler, die ihn langfristig wertvoll für die 3. Liga machen soll. Das Potenzial sei da: "Allein in seinen zwei Einsätzen in der 3. Liga hat er unter Beweis gestellt, dass er in dieser Spielklasse mithalten kann."

Luginger lobt NLZ

Kerber kam von der U14-Mannschaft des SSV Pachten nach Saarbrücken, wo er seither die verschiedenen Jugendabteilungen des Aufsteigers durchlief. Auch in der U19-Bundesliga kam der Nachwuchsspieler deshalb in dieser Saison noch zum Einsatz (drei Spiele, ein Tor). "Luca ist ein Beispiel für die gute Arbeit von allen Mitstreitern im Nachwuchsleistungszentrum, die seinen Weg mit geprägt haben", lobt Luginger das Gesamtbild, welches der FCS durch die Vertragsverlängerung bis 2023 von Kerber anbietet. "Ruhe und Gelassenheit sowie die Spielübersicht" seien die Eigenschaften, die dem 18-Jährigen diesen Weg eröffneten. Weitere Einsätze werden daher wohl in Kürze folgen.

   
Back to top button