1. FC Saarbrücken testet Elversberger Bryan Mélisse

Das bevorstehende Derby zwischen der SV Elversberg und dem 1. FC Saarbrücken wirft weiter seine Schatten voraus: Nachdem gestern Serkan Göcer vom FCS nach Elversberg gewechselt ist, bahnt sich nun ein Transfers in die umgekehrte Richtung an. Nach Informationen der "Saarbrücker Zeitung" absolviert Bryan Mélisse von der SV Elversberg derzeit ein Probetraining beim FCS. Der Linksverteidiger, der in der Elf von Trainer Dietmar Hirsch keine Rolle mehr spielt, könnte bei dem Bundesliga-Gründungsmitglied den letzten freien Kaderplatz belegen. Mélisse kam in der bisherigen Saison auf elf Einsätze für die SVE, wurde dort aber zu Beginn des Jahres aussortiert.

Wird Mélisse der zehnte Winterneuzugang?

Beim Konkurrenten in der saarländischen Landeshauptstadt könnte der Franzose, der auf immerhin 65 Partien in der ersten luxemburgischen Liga zurückblickt, eine neue Chance erhalten. "Ich würde mich für Bryan freuen, wenn er wieder einen Verein in der 3. Liga findet", so Hirsch gegenüber der Zeitung. Mélisse wäre nach Lukas Kohler, Manuel Zeitz, Juri Judt, André Mandt, Taku Ishihara, Stefan Reisinger, Florian Balla, Patrick Schmidt und Kevin Pezzoni bereits der zehnte Winter-Neuzugang des 1. FC Saarbrücken.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button