1. FC Saarbrücken erwirtschaftet Plus – Klimmt abgewählt

Der 1. FC Saarbrücken hat einen Jahresüberschuss von 19.000 Euro erwirtschaftet. Dies teilte Schatzmeister Dieter Weller auf der gestrigen Mitgliederversammlung mit. "Es ging uns, was das Eigenkapital angeht, nie besser als heute", so Weller. Der DFB-Pokal habe dem Verein einen Gewinn von 738.000 Euro beschert, der Verkauf der Kombi-Tickets für das Spiel gegen Borussia Dortmund 200.000 Euro. Darüberhinaus wurde der bisherige Aufsichtsrats-Vorsitzende Reinhard Kimm, der einst Präsident des Klubs war, von den Mitgliedern nicht wiedergewählt.  Michael Arnold steht ab nun an der Spitze des Gremiums. Mit Florian Kern und Claude Burgard haben es zwei Fanvertreter in den Aufsichtsrat geschafft.

FOTO: Sven Rech

   
Back to top button