1. FC Magdeburg sucht Ersatz für Marius Bülter

Von

© imago images / Picture Point LE

Nach dem Wechsel von Stürmer Marius Bülter zu Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin schaut sich der 1. FC Magdeburg nun nach einem Ersatz um, der möglichst schon in der kommenden Woche vorgestellt werden soll.

"Nicht eins zu eins zu ersetzen"

In der Saison 2017/18 noch Regionalliga-Spieler, kickt Marius Bülter künftig in der Bundesliga – eine steile Karriere. "Dass er jetzt demnächst in der Bundesliga auflaufen darf, ist für ihn sensationell, das ist ein Traum", betont Trainer Stefan Krämer in der "Volksstimme". "Ich habe ihm Glück gewünscht und das meine ich ehrlich."

Dennoch muss der FCM einen Leistungsträger ersetzen. Und das möglichst schnell, schließlich beginnt bereits in zwei Wochen die neue Saison. "Wir werden Marius nicht eins zu eins ersetzen können. Dafür war das Gesamtpaket – bestehend aus sportlicher Leistung und Charakter – zu überragend", weiß Krämer zwar, sagt aber auch: "Wir haben in den vergangenen Tagen häufig zusammengesessen und uns natürlich mit dem Fall beschäftigt, was ist, wenn Marius gehen sollte."

Anforderungsprofil steht

Entsprechend wurde bereits eine Liste mit potenziellen Spielern erstellt. Klar ist bereits: Geholt werden soll ein erfahrener Stürmer, der zudem auch die Flügelpositionen im Sturm bekleiden kann. Zudem sagt Krämer: "Es muss ein Spieler sein, der uns sofort weiterhilft, der sofort funktioniert." Daher sei es wichtig, dass der potenzielle Neuzugang "schon im Trainingsbetrieb ist." Auch die körperliche Verfassung müsse so gut sein, "dass er bei uns gleich durchstarten kann." Die Verpflichtung eines vereinslosen Spielers scheint damit keine Option zu sein.

Läuft alles nach Plan, "können wir bereits in der kommenden Woche einen neuen Spieler präsentieren", verrät der FCM-Coach. Spätestens bei der Generalprobe gegen Rotherham am 14. Juli könnte der neue Mann dann auf dem Platz stehen. Einen Schnellschuss soll es aber nicht geben: "Wir holen aber ganz sicher nur jemanden, von dem wir überzeugt sind, dass er zu 100 Prozent zu uns passt."

   

liga3-online.de