Gjasula, Ernst und Co: FCM präsentiert sechs Neuzugänge

Von

© Fotostand

Lange hielt sich der 1. FC Magdeburg bedeckt, am Mittwochvormittag gab der Zweitliga-Absteiger mit Sirlord Conteh, Dominik Ernst, Brian Koglin, Jürgen Gjasula, Anthony Roczen und Leon Bell Bell schließlich die ersten sechs Neuzugänge für die kommende Saison bekannt. Darüber hinaus rücken drei U19-Spieler in den Profikader auf.

Ernst kommt von Fortuna Köln

Nach zuletzt 15 Abgängen nimmt das neue Team des 1. FC Magdeburg nun konkrete Formen an. Sirlord Conteh zieht es aus der U23 des FC St. Pauli zum FCM, wo er einen Vertrag bis 2021 unterschrieben hat. Mit elf Toren und sieben Vorlagen in 28 Spielen gehörte der 22-jährige Stürmer in der vergangenen Saison zu den Top-Scorern in der Regionalliga Nord, insgesamt blickt der Rechtsaußen auf 101 Spiele in der 4. Liga mit 25 Toren und 13 Vorlagen zurück.

Von Absteiger Fortuna Köln kommt Dominik Ernst. Der 28-jährige Rechtsverteidiger erhält einen Vertrag über zwei Jahre. Bei der Fortuna war Ernst in den vergangenen beiden Jahren als Stammspieler gesetzt und absolvierte jeweils 33 Spiele. Zuvor war er für Aachen, Lotte, Schalke II und Wuppertal in der Regionalliga aktiv (147 Spiele). Neuzugang Nummer drei ist Brian Koglin vom FC St. Pauli. Für die Kiezkicker bestritt der 22-jährige Innenverteidiger neben 28 Partien in der Regionalliga (sechs Tore, eine Vorlage) auch zwei Spiele in der 2. Bundesliga. Insgesamt stehen 84 Viert- und sechs Zweitliga-Partien in der Vita des gebürtigen Hamburgers. Sein Vertrag beim FCM läuft bis 2021.

Gjasula bringt Erfahrung mit

Mit Jürgen Gjasula hat sich der Zweitliga-Absteiger einen erfahrenen Mittelfeldspieler gesichert. Der 33-Jährige kommt von Energie Cottbus und unterschrieb bis 2020. Neben sieben Bundesliga-Spielen absolvierte der 33-Jährige insgesamt 191 Partien in der 2. Bundesliga, in denen er 25 Tore erzielte und 38 weitere vorbereitete. Hinzukommen Erstliga-Spiele in der Schweiz (105) und Bulgarien (24). Auch international sammelte der Albaner in jeweils zwei Partien der Champions-League, der Champions-League-Qualifikation und des UI-Cups bereits Erfahrung. Darüber hinaus absolvierte er zwei Länderspiele für Albanien. Bei Energie Cottbus stand Gjasula in der Rückrunde in 15 von 16 Spielen auf dem Platz, kam dabei jeweils über die volle Distanz zum Einsatz und gehörte im Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz zu den Leistungsträgern (drei Tore, vier Vorlagen).

Aus der U23 von Hertha BSC stößt Anthony Roczen zur Krämer-Elf, wo er ein Arbeitspapier über drei Jahre erhält. Für die Regionalliga-Reserve des Bundesligisten schoss der 19-jährige Stürmer in der vergangenen Saison elf Tore in 19 Spielen. Neben dem FCM war auch Hansa Rostock an einer Verpflichtung interessiert. Der Transfer von Leon Bell Bell (22, Angriff) aus der U23 des FSV Mainz 05, für die er in der vergangenen Saison 29 Mal zum Einsatz kam, war bereits am Dienstagabend durchgesickert – nun ist er offiziell. Insgesamt blickt Bell Bell auf 94 Regionalliga-Spiele mit 26 Scorerpunkten zurück.

Drei U19-Talente gebunden

Aus der eigenen U19-Mannschaft bindet der 1. FC Magdeburg zudem die Eigengewächse Pascal Schmedemann (Abwehr, 19 Jahre, Vertrag bis 2020), Anton Kanther (Mittelfeld, 18 Jahre, Vertrag bis 2020) und Marvin Temp (Stürmer, 18 Jahre, Vertrag bis 2021). Darüber hinaus ist Philipp Harant (zuletzt an Regionalligist VfB Germania Halberstadt verliehen) fest eingeplant – sein Vertrag läuft bis 2020. Leon Heynke, der ebenfalls an Halberstadt verliehen war, wird den FCM dagegen "voraussichtlich mit neuem Ziel verlassen", kündigt der Verein in einer Mitteilung an. Insgesamt stehen beim FCM nun 22 Spieler unter Vertrag.

 

   
  • Magdeburger

    Schon wieder mimimi… Diese doofen Magdeburger. Manno… ?

  • ChemiePower

    An 3 der Spieler waren auch wir dran, da fragt man sich, warum die ins Bauernland gehen und nicht zu uns, können die da soviel mehr zahlen ?

    • dessauer

      Kannst du dir die Frage nicht selbst beantworten? Vergleiche nur mal die Finanzaussagen beider Vereine.

    • Philipp Schramm

      Sicher stand der eine oder andere auch auf der Liste des HFC, ob der FCM aber damit wirklich gute Einkäufe gemacht hat, wird sich am Ende der kommenden Saison heraus stellen.
      Der HFC bleibt, im Gegensatz zum FCM, nahezu beisammen. Bis jetzt haben Heskamp und Ziegner immer ein gutes Händchen bei ihren Transfers gezogen. Einzig Ch. Tiffert, war ein Fehler.

  • Sterneneisen

    Solide Transfers, nicht mehr. So geht Aufrüsten aber eben nicht (gemessen an dem was die anderen selbsternannten Favoriten verpflichten), und dass der FCM nicht um den Aufstieg mitspielen möchte, ist doch nichts weiter als leeres Gerede von Kallnik. Vor einem halben Jahr wurde bereits verkündet, dass ein sofortiger Wiederaufstieg das Ziel nach Abstieg wäre.

    • Tobi

      Diese Aussage ist nach den vielen Abgängen wohl nicht mehr haltbar. Was die Verpflichtungen betrifft… naja, nichts Bewegendes. Gjasula tingelt von Verein zu Verein, dann geht’s abwärts und er zieht schnell weiter. Liegt wohl in der Familie :-)

liga3-online.de