1. FC Magdeburg: Geplantes Hupkonzert der Fans abgesagt

Um die Mannschaft beim Ostderby gegen Dynamo Dresden zumindest etwas unterstützen zu können, hatten die Fans des 1. FC Magdeburg ein Hupkonzert vor dem Stadion geplant. Doch die Aktion wurde abgesagt.

Parkplätze bleiben zu

"Es ist leider so, dass wir nicht einfach den Parkplatz für so eine Aktion öffnen können", so Steffen Schüller, Geschäftsführer von Stadionbetreiber MVGM, gegenüber der "Volksstimme". Es müssen schriftliche Genehmigungen, etwa vom Ordnungsamt, vorliegen, so Schüller. Zudem müsste die MVGM die Verantwortung für die Einhaltung der Corona-Regeln übernehmen. "Das können wir nicht leisten." Weil zudem auch die Anmeldung bei der Polizei ins Leere lief, da die Aktion nicht als Demonstration eingestuft wurde, mussten die Initiatoren die Aktion absagen. Die Fans hatten geplant, in einem Autokorso von der Innenstadt zum Stadion zu fahren und die Mannschaft während des Spiels mit einem Hupkonzert zu unterstützen. Eine ähnliche Aktion gab es vor einer Woche bereits in Duisburg.

 
Back to top button