1. FC Kaiserslautern: Bergmann bittet um Vertragsauflösung

Beim 1. FC Kaiserslautern könnte sich zeitnah eine weitere Personalentscheidung für die kommende Saison anbahnen: Wie liga3-online.de erfahren hat, soll Theodor Bergmann mit der Bitte nach einer Vertragsauflösung an den Klub herangetreten sein. Kommen die Roten Teufel dem nach, würde das Abenteuer am Betzenberg für den Mittelfeldspieler nach zwei Jahren enden.

Zwei Tore und vier Vorlagen

Spielt Theodor Bergmann noch eine Rolle beim 1. FC Kaiserslautern? In der abgelaufenen Saison kam der zentrale Mittelfeldspieler nur zu 83 Spielminuten in sieben Kurzeinsätzen. Dabei startete der 23-jährige Ex-Erfurter vor zwei Jahren noch mit großen Vorschusslorbeeren am Betzenberg. In seinem ersten Jahr für die Roten Teufel kam Bergmann noch auf zwei Tore und vier Vorlagen in 23 Partien – nun soll der Mittelfeldspieler nach unseren Informationen mit der Bitte nach einer Vertragsauflösung an die Verantwortlichen des FCK herangetreten sein.

94 Drittliga-Spiele

Demnach soll der bis 2021 gültige Vertrag vorzeitig aufgelöst werden, sodass Bergmann ablösefrei auf den Markt kommt. In der 3. Liga will der 23-Jährige dennoch bleiben, vor seinem Abenteuer am Betzenberg war Bergmann bereits für Rot-Weiß Erfurt am Ball. Insgesamt kommt der zentrale Mittelfeldspieler damit auf 94 Drittliga-Partien, in denen er insgesamt fünf Tore schoss und zwölf weitere Treffer auflegte.

   
Back to top button