1. FC Heidenheim und Rot-Weiß Erfurt wohltätig aktiv

Am Sonntag waren die Spieler des Tabellenführers aus Heidenheim nach dem 2:0-Heimerfolg gegen den VfL Osnabrück für den guten Zweck körperlich aktiv. Das Team von Trainer Frank Schmidt eröffnete den 5. Spendenmarathon der Stadtwerke Heidenheim AG im HellensteinBad aquarena. "Der 1. FC Heidenheim 1846 ist seit Jahren ein verlässlicher Partner bei unserem Spendenmarathon", wird Julia Lindhorst aus dem Marketing der Stadtwerke Heidenheim AG auf der Vereinshomepage zitiert und fügt an: "Wir freuen uns, dass die FCH Profis auch in diesem Jahr wieder tatkräftig teilgenommen haben". Im Rahmen der Aktion werden pro geschwommener Bahn 15 Cent gespendet.

 Rot-Weiß Erfurt an Trikot-Aktion beteiligt

Auch der FC Rot-Weiß Erfurt denkt in der Vorweihnachtszeit nicht nur an das eigene Wohl und beteiligt sich an der Trikot-Kampagne für krebskranke Kinder von Sporticus e.V. Dabei werden handsignierte Trikots von Fußballern wie Clemens Fritz (SV Werder Bremen) oder Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund) versteigert. "Auch unsere Profis beteiligen sich an dieser Aktion. Der gesamte Erlös fließt dem „Kinderhilfe-Erfurt e.V.“ und der „Kinderkrebsstation“ des Helios Klinikums zugute", teilte der Verein mit. Die Auktion dauert bis zum 11. Dezember 2013 an. Unterstützt werden kann der gute Zweck unter www.sporticus-mobil.de.

FOTO: Flavia Heidenheim

   
Back to top button