16. Oktober 2012 um 15:55 Uhr

Zwischenfazit in der 3. Liga: SV Babelsberg 03

Von

13 Spiele sind in der laufenden Drittligasaison absolviert. Zeit für liga3-online.de, ein Zwischenfazit der 20 Mannschaften zu ziehen. Heute: Der SV Babelsberg 03.

Bisher können die Babelsberger elf Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Damit findet sich das Team von Trainer Christian Benbennek aktuell auf Platz 18 und damit unter dem ominösen Strich wieder, der die möglichen Absteiger vom Rest der Liga trennt. Aus den letzten fünf Partien konnte sich das Babelsberger Team lediglich vier Punkte sichern. Am vergangenen Spieltag kassierten die Nulldreier bei Kickers Offenbach mit 2:5 die höchste Saisonniederlage, obwohl man bis zur 65. Minute mit 2:1 in Führung lag.

Im Folgenden schaut sich liga3-online.de die bisherige Saison vom SV Babelsberg 03 einmal genauer an.

Das lief bisher gut

Im Vergleich zur Vorjahressaison hat sich die Mannschaft von Babelsberg 03 spielerisch verbessert, auch wenn sich das auf dem Punktekonto bisher noch nicht wie gewünscht widerspiegelt. Das Team ist technisch stark und kann in diesem Punkt mit den Topteams der Liga mithalten. Vor allem in Heimspielen kommt das zum Tragen, wie die Siege gegen Aachen und Osnabrück zeigten. Viele junge Spieler zeigten zudem besonders in den letzten Wochen, was der Verein sich von ihnen erhofft hatte – mit Assimiou Toure sei hier nur ein Beispiel genannt.

Das lief bisher nicht gut

Nur elf erzielte Tore, davon zwei Stürmertore, aus 13 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Ein Hauptproblem der Babelsberger ist derzeit die Stürmerposition. Markus Müller, Oliver Heil und Co. strahlen bisher nur wenig Torgefahr aus. Außerdem fehlt der jungen Mannschaft die Konstanz, oft auch innerhalb einer Partie. So wurde bei einigen Partien eine Spielhälfte verschlafen und man musste einem Rückstand hinterherlaufen oder verspielte eine gute Ausgangsposition. Der dritte Kritikpunkt liegt in den Auswärtsspielen. Mit nur einem Punkt aus sieben Gastspielen belegen die Nulldreier den vorletzten Platz der Auswärtstabelle. Lediglich die zweite Garde der Dortmunder rangiert noch hinter Babelsberg.

Spieler im Fokus

Viele Spieler der Babelsberger Mannschaft haben ihr Können bereits aufblitzen lassen. Leider gelingt es nur wenigen Spielern über einen längeren Zeitraum die nötige Ruhe auszustrahlen, um auch dem Rest der Mannschaft eine gewisse Konstanz vorzuleben. Positiv hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang aber Philipp Kreuels, der sich nicht nur als derzeitiger Rekordtorschütze, sondern auch als Ideengeber im Mittelfeld hervortut. In den letzten Wochen zeigte auch Assimiou Toure, wie wichtig er für die Mannschaft werden kann, besonders wenn der Ball aus der Abwehr nach vorn getragen werden soll.

Fazit

Das derzeitige Tabellenbild freut keinen Fan der Babelsberger. Das weiß auch Trainer Christian Benbennek: "Klar haben wir zu wenig Punkte, zu wenig Tore und zu viele Gegentore. Aber die Mannschaft ist entwicklungsfähig und hat das notwendige Potenzial. Leider hat sie noch nicht die nötige Konstanz gefunden. Aber man wird zu dieser Konstanz finden. Denn viele neue Spieler finden erst jetzt zu guter Form", sagte er in einem Telefoninterview mit liga3-online.de. Das Team hat oftmals mehr als gute Ansätze gezeigt und deutlich gemacht, dass man keine Angst vor großen Namen zu haben braucht. Nun gilt es, den nächsten Schritt zu machen und aus den Ansätzen ein dauerhaftes Spielsystem zu machen.

Ausblick

Babelsberg-Trainer Benbennek ist sich sicher, dass es aus den nächsten 13 Spielen mehr als elf Punkte auf der Habenseite verbucht werden können. Das ist auch nötig, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu groß werden zu lassen. Das Pokalspiel am Wochenende hat gezeigt, dass das Trainerteam auch durch neue taktische Varianten versucht, eine höhere Durchschlagskraft zu erlangen. Wenn das gelingt, die Stürmer wieder vermehrt treffen und die Mannschaft auch in kritischen Situationen den Kopf oben behält, sollte der SV Babelsberg 03 bald wieder über dem Strich stehen. liga3-online.de glaubt, dass Babelsberg 03 am Ende der Hinrunde Platz 14 oder 15 belegen kann. Das wäre ein guter Ausgangspunkt, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

 

.

Send this to friend