5. Oktober 2012 um 11:37 Uhr

Kickers Offenbach als Favorit im Spiel gegen Babelsberg 03

Von

Am 13.Spieltag der 3.Liga gastiert der SV Babelsberg 03 beim OFC. Nach schwachem Saisonstart mit vier Niederlagen sind die Offenbacher seit nunmehr acht Ligaspielen ungeschlagen und weisen mit fünf Siegen und drei Unentschieden eine ausgezeichnete Bilanz auf. Vor dem Spiel gegen Babelsberg will Offenbachs Trainer Arie van Lent verhindern, dass bei den Spielern eine gewisse Selbstzufriedenheit einkehrt. „Serie hin oder her, das Wichtigste ist, dass wir von Spiel zu Spiel denken. Und da heißt es jetzt: Volle Konzentration auf Babelsberg“, verspricht Markus Husterer in der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Markus Husterer kehrt zurück

Die Warnung vor dem Gegner ist nicht ganz unbegründet. Babelsberg zeigte in den letzten drei Spielen eine ansprechende Leistung und konnte dabei den Tabellenzweiten VfL Osnabrück bezwingen. Ein Offensivspiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, ist allerdings nicht zu erwarten. Babelsberg, die auswärtsschwächte Mannschaft (nur 1 Punkt auf des Gegners Platz), wird sehr defensiv auftreten. Die Taktik ging in den letzten drei Spielen auf als der SVB nur ein Gegentor kassieren musste. Dem gegenüber steht der OFC, der die letzten beiden Spiele mit jeweils 3:0 gewonnen hat. In die Offenbacher Startaufstellung wird Kapitän Marcus Husterer zurückkehren, der gegen Unterhaching gesperrt war. Sorgen macht OFC-Trainer Arie van Lent Marcel Stadel. Dieser konnte wegen einer angebrochenen Rippe unter der Woche nicht mittrainieren. Sollte er ausfallen, wird Stefan Kleineheismann neben Husterer die Innenverteidigung bilden. Babelsberg Trainer Christian Benbennek muss auf Benjamin Kauffmann verzichten, der sich im Training eine Bänderverletzung zugezogen hat.

FOTO: Florian Ulrich

 

 

 

 

 

 

.

Send this to friend