Zwickau verpflichtet kanadischen Nationalspieler Godinho

Von

© FSV Zwickau

Rund zwei Wochen vor dem Saisonauftakt hat der FSV Zwickau die gewünschte Verstärkung für die Defensive gefunden. Marcus Godinho vom schottischen Erstligisten Heart of Midlothian wechselt zu den Schwänen und unterschrieb einen Vertrag bis 2021.

Kanadischer Nationalspieler

Mit dem 22-jährigen Rechtsverteidiger angelt sich der FSV einen Nationalspieler. Viermal kam Godinho bisher für Kanada zum Einsatz, zuletzt beim Gold Cup – der Kontinentalmeisterschaft für Nord-, Mittelamerika und der Karibik. Dabei stand er dreimal auf dem Platz (jeweils über die volle Distanz) und erreichte das Viertelfinale.

Umso größer ist die Freude bei FSV-Sportchef Toni Wachsmuth, dass sich der 23-Jährige nun für Zwickau entschieden hat: "Wir freuen uns, dass wir mit Marcus einen Rechtsverteidiger verpflichten konnten, der in der Viererkette und auch im Dreierkettensystem einsetzbar ist." Godinho habe bereits in der ersten schottischen Liga (16 Spiele, ein Tor, drei Vorlagen) und auch in der kanadischen A-Nationalmannschaft "sehr gute Leistungen auf der Position gezeigt und wir sind davon überzeugt, dass er das auch in der 3. Liga unter Beweis stellen kann", fährt Wachsmuth fort.

Elfter Neuzugang

Der Zwickauer Sportchef sieht in Marcus Godinho auch ein "neues Element" auf der rechten Defensivposition: "Marcus ist ein gelernter Rechtsverteidiger der sehr dynamisch Fußball spielt, sowohl gegen den Ball, als auch mit dem Ball." Nun gehe es darum, den 23-Jährigen "schnellstmöglich in die Mannschaft zu integrieren und die Belastung so zu steuern, dass er uns schnellstmöglich auf dem Feld zur Verfügung stehen wird."

Beim FSV Zwickau ist Godinho nach Leon Jensen, Ali Odabas, Denis Jäpel, Christopher Handke, Marius Hauptmann, Fabio Viteritti, Maurice Hehne, Gerrit Wegkamp, Elias Huth und Sascha Härtel der elfte Neuzugang für die anstehende Saison.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de