Zwickau in Unterhaching: Polizei-Einsatz im Gästeblock

Beim Auswärtsspiel des FSV Zwickau in Unterhaching ist es am Sonntagnachmittag zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei gekommen.

Zwölf Fans festgenommen

Der Hintergrund: Die FSV-Fans waren nicht damit einverstanden, dass während des Spiels Ordner von innen an den Fluchttoren stehen. Laut der Polizei sei dies aber erforderlich, um die Tore im Notfall öffnen zu können. Als sich die Ordner, die mit Fahnenstangen bedroht worden sein sollen, zurückzogen, kam die Polizei in den Block. Anschließend sollen Becher- und Fahnenstangen in Richtung der Polizisten geworfen worden sein, 12 FSV-Fans wurden festgenommen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigungen. Nach dem Spiel wurden die Anhänger freigelassen, ein Zwickauer-Fan erlitt bei den Auseinandersetzungen leichte Verletzungen.

 

   
Back to top button